Au Pair Australien

Erfahrungsberichte Au Pair in Australien

Theresa au pair australien erfahrungsberichtFür mich stand schon lange fest, dass es nach dem Abitur erst mal nach Australien gehen soll.

Anfang Januar startete endlich mein großes Abenteuer nach Down Under.

Meine Aupair-Zeit war eine unvergesslich schöne Zeit. Ich selbst wollte schon immer mal ein Aupair sein und besonders Australien hat mich sehr interessiert. Für Multikultur habe ich mich entschieden weil sie RAL geprüft sind und sehr gute Bewertungen haben. Ich wurde von Anfang an gut betreut und bin froh, dass ich mit Agentur im Ausland war.

Sophie au pair australien erfahrungsberichtWarum mein Au Pair Aufenthalt einfach genial war
Mein Australien Aufenthalt begann am 1. September 2015. Von München aus flog ich sehr, sehr lange nach Mildura. Viele werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, wo das liegt. Es liegt in Nord- Westen von Victoria an der Grenze zu New South Wales. Ungefähr 50.000 Menschen leben in dieser Kleinstadt und als ich ankam, waren die ersten Tage ein bisschen komisch, da es kein anderes Au Pair in der Stadt gab mit dem ich mich austauschen konnte und alle nur englisch redeten.

Amelie au pair australien erfahrungsberichtMein einjähriges Abenteuer in Australien hat im Juli 2015 begonnen. Meine Gastfamilie hat in Sydney gelebt, die ersten Tage habe ich jedoch mit 2 weiteren Aupairs im Hostel verbracht wo es eine kleine Einführung gab, wir den Bankaccount eröffnet und eine australische SIM-Karte bekommen haben. Es war ganz gut zunächst mit Menschen zusammen zu sein, die in der gleichen Situation sind wie man selbst. Man konnte sich austauschen über Erwartungen und ggf. Ängste und sich schon ein bisschen die Stadt anschauen.

Dorin au pair australien erfahrungsberichtAls AuPair nach Australien. Der Wunsch stand bei mir schon 3 Jahre vor meiner Abreise fest. Meine Eltern wussten auch von Anfang an von meinen Plänen, doch meine Mama war nie wirklich begeistert ihr „Baby“ so weit weg gehen zu lassen. Da ich von dieser Seite nicht wirklich Unterstützung hatte, habe ich mir dann eine Agentur gesucht. Mit Multikultur habe ich definitiv die Unterstützung gefunden, die ich gebraucht habe. Ich wurde bei der Bewerbung, den Interviews und dem Auswählen einer Familie richtig gut beraten. Als dann wirklich alles feststand und der Vertrag unterschrieben war, mussten sich auch meine Eltern damit arrangieren, was sie im Endeffekt auch haben. Doch bis zum Tag der Abreise hat mich meine Mama mehrfach gefragt, ob ich mir es nicht noch einmal anders überlegen will. Am Flughafen war sie dann auch die erste die geweint hat und selbst mein Papa, den ich noch nie zuvor weinen gesehen habe, hat geweint. Der Abschied war nicht einfach, aber ich wusste ja, dass ich mein Abenteuer starten werde.

Logo Aussie

Aussie Specialist Logo