auslandprogramme weltweit
Australien

Erfahrungsberichte Au Pair in Australien

Vor meinem halben Jahr im Ausland war ich ziemlich aufgeregt. Ich hatte Zweifel ob alles so läuft wie ich es mir vorstelle, ob ich eine nette Familie finde, ob ich mit den Kindern klarkommen werde und vor allem ob ich es ein halbes Jahr fernab von zu Hause aushalte und mich in Australien richtig wohlfühlen kann.

Lea au pair australien erfahrungsbericht

Als ich mich im Juli für 9 Monate am Düsseldorfer Flughafen von meiner Familie und meinen Freunden verabschiedet habe, hatte ich immer noch nicht richtig realisiert, was ich da gerade mache. Es war schon lange mein Traum nach meinem Abitur ins Ausland zu gehen und am liebsten nach Australien. Aber jetzt war es wirklich soweit. In Tränen aufgelöst und mit viel zu viel Handgepäck (Rucksack, Laptop, extra Tasche und ein Pulli) ging es durch die Sicherheitskontrolle – auf und davon für neun Monate Abenteuer.

Lea au pair australien erfahrungsbericht

Als ich am 18.April abends in Frankfurt am Flughafen stand und unter Tränen meine Lieben verabschieden musste, wusste ich noch nicht wie ich dieses halbe Jahr in Australien, bei einer fremden Familie, mit fremder Sprache überstehen sollte. Nach einem langen und anstrengenden Flug kam ich nach etwa 22 Stunden in Sydney an. Es war Morgen und das erste was ich beim Landen von Sydney gesehen habe waren zwei große gelbe Mc Donald’s Zeichen…Super! Dachte ich mir.

Als ich am 30. August 2011 am Frankfurter Flughafen heulend meine Familie und Freunde verabschiedete, dachte ich mir nur wie verrückt kann man eigentlich sein, die Leute zurück zu lassen, die man wirklich liebt und alleine über 14000 km weit weg zu fliegen, nur weil einen die Abenteuerlust gepackt hat. Doch zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was für eine unvergessliche Zeit auf mich wartete.

Es war einmal….
So könnte ich das Ganze anfangen. Tu ich aber nicht.

Leona au pair australien erfahrungsbericht Sydney

Um ehrlich zu sein, war die Entscheidung, ins Ausland zu gehen und als Au-pair dort zu arbeiten, die Spontanste, die ich je getroffen habe. Überzeugt hat mich eigentlich eine Freundin, die mir schwärmend von ihrer eigenen Gastfamilie in Barcelona erzählt hat. Gut, mittags nach Hause, Organisationen auschecken, die Beste finden, anrufen, Anmeldungsbögen beantragen! Das war im August. Kaum eine Woche später, kannte ich schon „meine Kleinen“ beim Namen und die Adresse meines neuen „Zuhauses“. Am 1. Dezember saß ich im Flieger. Ob ich mir das alles auch gut überlegt habe und durch den Kopf habe gehen lassen??? NEIN.

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Aussie Specialist Logo

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback