auslandprogramme weltweit
Au Pair Gastfamilien

Aktuelle Informationen für Gastfamilien bezüglich Bewerbung und Einreise von Au Pairs:

Aufgrund der Reiseeinschränkungen, bedingt durch die Covid-19 Pandemie, dürfen z.Z. nur Au Pairs aus den EU Ländern sowie Australien, Neuseeland, Thailand und Uruguay nach Deutschland einreisen.
Au Pairs aus anderen sogenannten Drittstaaten ist die Einreise und die Beantragung des Visums bis auf Weiteres verwehrt.
Das führt leider dazu, dass uns nur wenige Bewerbungen von Au Pairs vorliegen und wir neue Gastfamilien nur noch vereinzelt aufnehmen können. Daher bitten wir Sie uns zu kontaktieren, bevor Sie Ihre Bewerbung ausfüllen.

 

weiterlesen >>

Junge Menschen aus aller Welt kommen als Au Pairs nach Deutschland, um sich kulturell zu bilden, unsere Sprache zu lernen und den Alltag in einer deutschen Gastfamilie zu erleben. Das Au Pair-Programm bietet einen vergleichsweise kostengünstigen Weg Auslandserfahrungen zu sammeln, da Au Pairs für ihre Unterstützung in der Kinderbetreuung von ihrer Gastfamilie Kost, Logis, ein Taschengeld und weitere Gegenleistungen erhalten.

Der aus dem Französischen abgeleitete Begriff Au Pair, den man mit gleichgestellt übersetzen kann, beschreibt das besondere Verhältnis der Gastfamilien und Au Pairs zueinander. Denn Au Pairs sind weder Arbeitnehmer, noch Gaststudenten. Das „Europäische Übereinkommen über die Au-pair Beschäftigung“ räumt ihnen einen Sonderstatus ein.

Ein Au Pair hilft Ihnen wie eine große Tochter oder ein großer Sohn bei der Betreuung Ihrer Kinder und bei leichten Hausarbeiten. Im Gegenzug helfen Sie ihrem Au Pair, die Kenntnisse der deutschen Sprache zu vervollkommnen und die deutsche Kultur näher kennen zu lernen. Als interkulturelles Austauschprogramm ist das Au Pair Programm geprägt durch gegenseitige Toleranz, Verständnis und die Erweiterung des eigenen Horizonts.

Was können Sie von der Aufnahme eines Au Pairs erwarten?

  • Unterstützung bei der Organisation des Alltags: Das Au Pair versorgt Ihre Kinder, spielt mit ihnen und bringt sie zum Kindergarten, zur Schule oder anderen Aktivitäten.
  • Geborgenheit: Ihre Kinder werden im gewohnten familiären Umfeld betreut.
  • Flexibilität: Es wird für Sie einfacher, kurzfristige Termine wahrzunehmen.
  • Kulturelle Bereicherung: Ihre Familie erfährt durch das Au Pair viel Neues über dessen Heimat und Ihre Kinder lernen ganz selbstverständlich mit Menschen anderer Nationalitäten und Kulturkreise offen umzugehen.
  • Punktuelle Unterstützung im Haushalt: Die Betreuung Ihrer Kinder steht im Mittelpunkt der Tätigkeiten des Au Pairs. Das bedeutet, dass das Au Pair Sie zwar auch bei Haushaltstätigkeiten unterstützt, diese aber immer im unmittelbaren Zusammenhang mit der Kinderbetreuung stehen müssen, also z.B. das Aufräumen des Zimmers, in dem zuvor gemeinsam gespielt wurde oder das Zusammenlegen und Einräumen der Kinderkleidung oder das Putzen der Küchenoberflächen, wenn das Au Pair für sich oder die Kinder gekocht hat.
    Das Au Pair ist nicht alleine für bestimmte Haushaltstätigkeiten verantwortlich, sondern alle im Haushalt lebenden Personen sollten sich daran beteiligen.
  • Eingewöhnungsphase meistern: Erwarten Sie nicht, dass sofort alles rund läuft! Au Pairs sind jung und in der Regel keine ausgebildeten Betreuungskräfte. Daher sollten Sie sich immer fragen: Wie viel Verantwortung kann ich dem Au Pair übertragen? Würde ich diese Aufgabe auch meinem eigenen Kind geben, wenn es in dem Alter des Au Pairs wäre?
  • Sprachbarrieren überwinden: Au Pairs haben in der Regel zu Beginn des Programms nur geringe Kenntnisse der deutschen Sprache. Nehmen Sie sich genügend Zeit, um das Au Pair in den ersten Wochen ein Stück weit zu begleiten und in Ruhe alle wichtigen Punkte zu besprechen. Der Besuch eines Sprachkurses ist wichtig und kommt auch Ihnen zugute. Diese festen Abwesenheitszeiten des Au Pairs sollten Sie bei Ihren Terminplanungen berücksichtigen.
  • Kulturschock: Je nach Herkunftsland des Au Pairs haben Sie es möglicherweise auch mit größeren kulturellen Unterschieden zu tun, die erkannt und besprochen werden müssen.
  • Ihre Rolle als Ratgeber und Coach: Junge Menschen brauchen Feedback und Orientierung. Sprechen Sie mit Ihrem Au Pair regelmäßig über den Wochenablauf und das Zusammenleben allgemein. Und loben Sie Ihr Au Pair, wenn Sie zufrieden sind!
  • Unterstützung durch MultiKultur: Wir begleiten Sie durch das Au Pair-Jahr und Sie dürfen uns jederzeit um Rat fragen! Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung!

 

Auf einen Blick
Start:
jederzeit möglich
Dauer:
von 6 bis 12 Monaten
Sommer Au Pair möglich
Region:
bundesweit
Taschengeld:
280€ monatlich, 50€ Zuschuss zum Sprachkurs

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback

Cookie Einstellungen
Cookies erleichtern uns die Bedienfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Infos