Freiwilligenarbeit Kenia
Kenia

Erfahrungsberichte Freiwilligenarbeit in Kenia

Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit in Kenia von CarinaFreiwilligenarbeit in Afrika – das wollte ich schon seit meinem Abitur machen. Doch damals entschied ich mich erstmals in Europa zu bleiben und ging nach England. Doch die Sehnsucht nach der weiten Ferne und der afrikanischen Kultur blieb und somit erfüllte ich mir meinen Traum dieses Jahr und arbeitete für 5 Wochen in einer Schule in Kenia.

Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit in Kenia von NataliaIn mir war schon immer der Wunsch nach Afrika zu reisen und dort den Leuten zu helfen. Es hat entweder an Zeit (Voll berufstätig) oder an Geld gemangelt. Im September diesen Jahres hatte ich sowohl als auch. Somit saß ich mich vor den Rechner und machte mich schlau. Da fand ich die Seite von MultiKultur. Diese sprach mich gleich an und ich nahm Kontakt auf. Ich wurde ab den ersten Gespräch super beraten und auch etweiligen Sachen wie Flüge, Versicherung, Visa, etc (Danke Carina :) ). Das Infomaterial war sehr hilfreich um mich auf Kenia und die Situation dort vor zu bereiten.

So, jetzt bin ich bereits seit dreieinhalb Wochen wieder in Deutschland und ich muss sagen, das erste, was mir hier echt schwer gefallen ist, war, mit der Kälte klarzukommen, die mir dann an meinem Ankunftstag außerhalb des Flughafengebäudes am Silvestertag 2011 entgegenschlug;-) Im Folgenden versuche ich euch, die ihr vielleicht auch plant, für einige Zeit nach Kenia zu gehen, einen treffenden Eindruck davon zu vermitteln, wie sich meine Zeit in Kenia gestaltete:

Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit in Kenia von NiklasMoin, ich bin Niklas und habe von Anfang Mai bis Mitte Juni (2018) zwei verschiedene Freiwiligenarbeit-Projekte in Kenia kennenlernen dürfen. Am Anreisetag wurde ich von Monica (sie betreut die Freiwilligen) am Flughafen in Nairobi abgeholt und in die Unterkunft in Kirwara gebracht. Dort gibt es zwei Zimmer mit jeweils 4 Schlafplätzen, ein Wohnzimmer, sowie eine Küche und ein Badezimmer.

Erfahrungsbericht Volunteer in Kenya vom Imke6 weeks as a volunteer in the Grace Rehabilitation Centre

My first visit in Kenya started with 3 days of orientation in Nairobi, a very nice time! But one thing is sure, I didn't find any orientation, Nairobi is just so crowded of people and vehicles… I would have been completely lost without Pius and Tobias. But with them I saw a lot of animals, the Kibera slums and the surroundings of Nairobi. Unfortunately I didn't make their job easy because I was so overwhelmed by this new world and also sleepy because of the journey and this cultural change that questions asking for my opinion or wishes always ended up with me saying "I'll do whatever you want me to!" And I can only repeat, what we did was very nice, especially including the food ;)

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback