Freiwilligenarbeit Peru

Erlebe mit der Freiwilligenarbeit in Peru eine unvergessliche Zeit in Südamerika!

Peru ist ein farbenfrohes, abwechslungsreiches Land mit vielen Traditionen und Mythen. Hinter der schmalen Küstenregion erstrecken sich die Anden und östlich der Bergkette geht die „Sierra“ fließend in die tropische „Selva“ (Amazonasgebiet) über.

Im Süden Perus beginnt die trockenste Wüste der Welt, die Atacama-Wüste. Peru ist neben Bolivien und Peru eines der Länder Lateinamerikas mit einem hohen indigenen Bevölkerungsanteil. Kulturell und landschaftlich hat es einiges zu bieten: Allein der Titicacasee, der größte See Südamerikas, und das mythische Macchu Picchu ziehen jedes Jahr viele Besucher an.

Wir vermitteln Freiwillige an eine große Zahl gemeinnütziger Projekte in Cusco. Cusco liegt im Zentrum des peruanischen Andenhochlands, auf 3.416 m Höhe, und ist Ausgangspunkt zu der Inkastadt Macchu Piccu.

Die Mehrzahl unserer Freiwilligenprojekte sind Projekte mit Kindern, aber auch die Arbeit mit älteren Menschen und im Gesundheitsbereich ist möglich.

Programmstart und Dauer

Mit der Freiwilligenarbeit in Peru kannst du jederzeit starten. Die Anreise findet am Wochenende (Samstag/Sonntag) statt. Wir bieten dir Programme an, die dir einen Aufenthalt in Peru zwischen vier Wochen und sechs Monaten ermöglichen.

Anreise nach Peru

Haben wir deine Projektbestätigung erhalten, kannst du deinen Flug nach Peru buchen. Gerne kannst du über unsere Homepage ein unverbindliches Flugangebot einholen. Die Anreise erfolgt über Lima nach Cusco. Bitte komme an einem Wochenende in Cusco an. Ein Mitarbeiter unserer peruanischen Partner wird dich am Flughafen in Empfang nehmen und dich zu deiner Unterkunft bringen.

Freiwilligenarbeit und Projekte

Die Mehrzahl der Freiwilligenprojekte in Peru sind soziale Projekte, in denen man mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeitet. Es gibt aber auch ein paar medizinische Projekte, Projekte in der Erwachsenenbildung, ein Seniorenheim und Tierschutzprojekte, in denen man sich engagieren kann. Projektbeispiele kannst du auf unserer Homepage einsehen.

Unterkunft und Verpflegung

Du hast die Wahl zwischen zwei Unterkunftsmöglichkeiten während deiner Freiwilligenarbeit in Peru. Du kannst entweder in einem "shared room" im Studentenwohnheim wohnen oder in einer Gastfamilie leben. Das Wohnheim befindet sich in der Nähe der Sprachschule und ist mit einer Küche ausgestattet, wo man sich selbst verpflegen kann. Hier wohnen viele weitere Freiwillige und Sprachschüler, so dass du schnell Kontakte knüpfen wirst.
Die Gastfamilien werden von unseren Partnern sorgfältig ausgewählt und leben in Nähe der Sprachschule bzw. der Projekte. In der Gastfamilie wirst du verpflegt und lernst die peruanische Küche und Kultur näher kennen. Zudem werden deine Sprachkenntnisse intensiviert. Gerne kannst du die Unterkunftsmöglichkeiten auch kombinieren, indem du während deines Sprachkurses in einer Gastfamilie und während der Freiwilligenarbeit im Wohnheim lebst.

Sprachschule und Orientierung

Hast du noch keine Spanischkenntnisse oder möchtest du deine Sprachkenntnisse vor der Freiwilligenarbeit auffrischen, empfehlen wir dir die Teilnahme an einem Sprachkurs, der von der renommierten Sprachschule unserer Partner in Cusco angeboten wird. Der Sprachkurs startet immer montags. Nach deiner Ankunft nimmst du zuerst an einer Orientierungsveranstaltung unserer Partner teil. Anschließend absolvierst du einen Einstufungstest, sodass du deinem Niveau entsprechend in den richtigen Spanischkurs eingestuft wirst. Die Länge des Sprachkurses kannst du bei deiner Bewerbung selbst festlegen (zwischen 1 und 6 Wochen). Nach dem Sprachkurs wird dir der Einstieg in die Freiwilligenarbeit leichter fallen!
Du lernst an der Sprachschule nicht nur Spanisch, sondern sie ist auch ein guter Ort, um andere Sprachschüler und Freiwillige kennenzulernen. Die Sprachschule bietet zudem regelmäßig Freizeitaktivitäten an, an denen du teilnehmen kannst. Zudem kannst du dort kostenlos das Internet nutzen.

Deine Ansprechpartner in Peru

Unsere peruanischen Partner unterstützen dich nicht nur bei Fragen oder Problemen, sondern  stehen dir auch gerne mit Rat und Tat zur Seite wenn es um die Planung von Ausflügen und Reisen geht. Du kannst die Koordinatoren der Freiwilligenarbeit jederzeit in der Sprachschule oder Studentenresidenz antreffen und sie auch jederzeit über eine Notrufnummer erreichen. An deinem ersten Tag begleitet dich ein Mitarbeiter in das Projekt, zeigt dir den Weg und stellt dich den Projektmitarbeitern vor. Alle zwei Wochen finden in der Sprachschule Treffen mit allen Freiwilligen statt und es werden Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten.

Specials und Kombimöglichkeiten

Du kannst die Freiwilligenarbeit in Peru gerne mit noch anderen MultiKultur-Programmen kombinieren. Möchtest du möglichst viel von Lateinamerika sehen, empfehlen wir dir die Kombination mit der Freiwilligenarbeit in Ecuador oder Bolivien.
Bei einer Programmkombination erlassen wir dir 50€ - 100€ von der Programmgebühr.

Wir bieten regelmäßig Workshops"zum Thema Freiwilligenarbeit an, in dem wir über Freiwilligenaufenthalte informieren und euch auf euren Auslandsaufenthalt als Freiwillige/r vorbereiten. Die Teilnahme ist optional. Die Termine kannst du auf unserer Website einsehen: https://www.multikultur.info/infoveranstaltungen.html.

Auf einen Blick
Start:
jederzeit möglich
Dauer:
von 1 bis 24 Wochen
Mindestalter:
ab 17 Jahre
Region:
Cusco
Sprachkurs:
0-6 Wochen
Bereiche:
Soziale Projekte
Teaching
Medizinische Projekte
Tierschutz
etc.
Gebühr:
ab 820 EUR