auslandprogramme weltweit
Indonesien

Erfahrungsberichte Freiwilligenarbeit in Indonesien

Nina freiwilligenarbeit indonesien erfahrungsbericht

Meine sechs Wochen auf Bali waren unbeschreiblich schön und ich habe unzählige Erfahrungen gesammelt. Als ich ankam, wurde ich positiv überrascht, dass so viele andere Volunteers an dem Teaching-Projekt mitgemacht haben, und zwar um die 100. In meinem Haus lebte ich mit 15 anderen zusammen, die ebenfalls gerade ihre Einführungswoche starten wollten. Diese kamen aus den verschiedensten Ländern, vor allem Holland, England, USA und China. So hat man total unterschiedliche und interessante Menschen kennengelernt, mit denen man sich schnell verstanden hat und sich zusammengetan hat, um am Wochenende Ausflüge zu machen. Ich war sofort begeistert von der balinesischen Kultur, über die man in der Einführungswoche einiges erfährt, mit all den Tempeln, Zeremonien, Tanzveranstaltungen und Blumenkörbchen.

Nach 17-stündigem Flug (mit kurzem Zwischenstopp in Kuala Lumpur) kam ich endlich mit 1 Stunde Verspätung in Denpasar an. Geduldig hatte der von Green Lion beauftragte Taxifahrer zusammen mit 2 weiteren Volunteers, die vor mir gelandet waren, auf mich gewartet. Nach ca. 2 ½ weiteren Stunden waren wir endlich an unserem Ziel in Penestanan bei Ubud angekommen. Dort waren wir zusammen mit 11 weiteren Volunteers in 2 Freiwilligenhäusern untergebracht. Wir lebten in engstem Kontakt mit der einheimischen Dorfbevölkerung, die uns herzlich und offen in ihre „Dorffamilie“ aufnahm und immer mit einem Lächeln grüßte.

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback