Au Pair Neuseeland

au pair neuseeland SabrinaIn der heutigen Generation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gehört es quasi zum absoluten Must Do, sich für mehrere Monate in das Abenteuer Ausland heranzuwagen. Auch ich habe schon seit meinem 14. Lebensjahr davon geträumt, für längere Zeit in ein fernes Land zu fahren, um dort in eine fremde Kultur einzutauchen und Erfahrungen zu sammeln, die man als einfacher Urlauber nicht machen kann. Da ein Highschool Jahr zu teuer war, entschied ich mich für ein Au pair Jahr, denn ich habe einen ausgeprägten Familiensinn und fand den Gedanken schön, in einer dir unbekannten Familie zu leben und hautnah das Leben vor Ort kennen zu lernen. Leider hatte ich nach dem Abitur eine Beziehung und deswegen diesen Schritt mit 18 noch nicht gemacht. Nach meinem Bachelorabschluss habe ich mir dann doch gesagt:Du bist 21. Jetzt oder nie!

au pair neuseeland SabrinaAufgrund meiner Leidenschaft für Herr der Ringe und der reizvollen Entfernung hat Neuseeland mein Interesse geweckt. Nachdem ich mich bei Multi Kultur beworben habe, ging alles sehr schnell. Auf einmal hatte ich eine Bewerbung einer Familie mit zwei Kindern (6 Jahre und 2 Jahre) in meinem Posteingang. Ich hab einfach nur einen Blick auf die Fotocollage geworfen und gedacht: WOW! Genau das ist meine Familie. Dieses gute Gefühl hat sich nach dem Skypen nur noch bestärkt und es war ziemlich klar: Hier stimmt die Chemie. Prompt kam die Zusage und 4 Monate später saß ich im Flieger auf den Weg in meine neue Heimat für die nächsten 9 Monate. Mein Ziel war Whitford, ein sehr ländlicher Vorort im Osten Aucklands,sehr grün und hügelig, mit tollen Lifestyleblocks, fernab vom Trudel Aucklands.

au pair neuseeland SabrinaIch habe mich sehr schnell in die Familie eingelebt und mich als ein Mitglied gefühlt. Meine Mädels Abbey und Scarlett waren richtige Goldstücke und haben mich richtig auf Trab gehalten, denn sie waren gerne beschäftigt und sehr wissbegierig. Es hat sehr viel Spaß gemacht, sich immer wieder was neues für die Mädels auszudenken, um mit ihnen eine tolle Zeit zu haben (Burg bauen, Modenschau, Zoo Besuch, Playdates). Abbey ,die Kleine hatte ich den ganzen Tag, währenddessen Scarlett die meiste Zeit in der Schule war. Neben der Kinderbetreuung war ich auch für den Haushalt und für das Kochen zuständig, was oftmals schon anstrengend war, denn wir hatten ein großes Haus und es gab viel zu Reinigen. Mit meinen Gasteltern hatte ich auch eine sehr enge Verbindung, es wurde abends beim Dinner oder am Wochenende, wenn Freunde von ihnen da waren, sehr viel gelacht und rumgealbert. Auch haben sie mich mit in den Familienurlaub an die Gold Coast in Australien mitgenommen, eine unvergessliche Zeit.

au pair neuseeland SabrinaAuf den Orientations habe ich viele Mädels kennen gelernt und wir haben am Wochenende so ziemlich alles gemacht, was man auf der Nordinsel erleben kann: Tongariro Crossing, Hobbiton, Waitomo Caves, Coromandel, Cape Reinga, Wellington, Rotoroa etc.)

Neuseeland ist so vielseitig und bietet eine Fülle an Möglichkeiten, dass einem nie langweilig werden kann und man nur noch hungriger nach mehr Erlebnissen wird.

au pair neuseeland SabrinaZwischenzeitlich hatte ich natürlich auch Heimweh, vor allem im zweiten Monat, aber darauf war ich vorbereitet und es war auch leichter, weil meine Gastfamilie mich in dieser Zeit sehr gut aufgefangen hat. Und natürlich läuft auch nicht immer alles sehr gut in einer Gastfamilie. Mal nerven die Kinder, oder die Gasteltern haben schlechte Laune, sodass du manchmal das Gefühl bekommen kannst, nach Hause zu wollen. Das ist ein ganz natürlicher Gedanke, denn nichts ist perfekt und natürlich wird es mal Probleme geben. Aber die positiven Erlebnisse überwiegen fast in allen Fällen :)

Nach einem traurigem Abschied von meiner Familie nach der Beendigung des Aufenthaltes ging ich mit meinen zwei besten Freunden aus Deutschland für 3 Wochen auf die Südinsel, um mit einem Wohnmobil einen Rundtrip zu machen. Ich war schon gänzlich begeistert von der Nordinsel, aber die Südinsel hat alles gerockt. Die West Coast, die Alpen, Abel Tasman, Milford Sound, die großen tiefblauen Seen, Queenstown, Wanaka etc. Unbeschreibliche Orte, die man unbedingt gesehen haben muss. Neuseeland ist einfach das ideale Land, um Au pair zu machen! Danke Multi Kultur, dass ihr mich bei der Vorbereitung so gut betreut habt und euch auch während meines Aufenthaltes nach mir erkundigt habt! Ich hatte einen wunderschöne Zeit :)

weitere Erfahrungsberichte

100% Pure New Zealand Specialist Bronze 2017 Logo