Freiwilligenarbeit Bolivien: Heim für Straßenkinder

Das Heim kümmert sich um ca. 120 Kinder und Jugendliche zwischen 6-17 Jahren. Es gibt ein Haus für Jungen und eins für Mädchen. Aus unterschiedlichen Gründen sind die Kinder dazu gezwungen, auf der Straße zu leben und oft auch zu arbeiten. Das Heim möchte den Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen. Die Kinder müssen die Schule besuchen und werden zusätzlich bei ihren Hausaufgaben unterstützt. Außerdem erhalten sie im Heim drei Mahlzeiten am Tag, das nötige Schulmaterial und einen sicheren Schlafplatz.

Das Projekt ist ca. 10 Gehminuten von der Sprachschule in Sucre entfernt.

 

Der erste Tag dient den Freiwilligen als Orientierungstag. Alle neuen Freiwilligen machen zunächst eine Stadttour durch Sucre, um die Stadt und Umgebung besser kennen zu lernen und das öffentliche Verkehrssystem zu verstehen. Am Nachmittag findet eine Infoveranstaltung statt, bei der die Freiwilligen wichtige Informationen erhalten (Sicherheit in Sucre, Aufgaben im Projekt, Do’s and Don’ts, Unterkunft etc.)  Die Freiwilligenarbeit an sich beginnt erst am darauffolgenden Tag.

Da die Kinder unterschiedlich alt sind, wird deine Rolle als Freiwillige/r variieren um sicherzustellen, dass alle Altersgruppen angemessen beschäftigt werden. Du wirst zusammen, Hand in Hand mit den Betreuern des Projektes arbeiten. Deine Hauptaufgaben werden u.a. sein:

  • Unterstützung bei Hausaufgaben
  • Organisation von Spiel- und Sportangeboten
  • mit den jüngeren Kindern spielen
  • Unterricht in Mathe, Englisch, Lesen/Schreiben

 

Leistungen:

Vor Ausreise
  • Beratung und Betreuung
  • Vermittlung eines Projektplatzes für die Freiwilligenarbeit
  • Tipps zur Flugbuchung
  • Informationsmappe "Freiwilligenarbeit in Bolivien" mit Tipps zum Versicherungsschutz, zur Freiwilligenarbeit und allen weiteren wichtigen Informationen zu deinem Aufenthalt in Bolivien
  • ggf. Teilnehmerliste
  • Notfallhotline
Vor Ort
  • Transfer vom Flughafen zur Unterkunft
  • Unterkunft in einer Residenz (Selbstverpflegung) oder Gastfamilie (Halbpension)
  • Orientierungs- und Einführungstag
  • City-Tour nach der Ankunft
  • Sprachkurs (optional) inkl. Einstufungstest zu Beginn
  • Tanzstunden (Salsa und Merengue, $ 3/Std.)
  • Kochstunden
  • Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten
  • gemeinsame Aktivitäten (z. B. Filmabende, Karaoke)
  • organisierte Wochenendausflüge mit Privattransport und Guide (gegen einen Unkostenbeitrag)
  • Spende ans Projekt
  • englisch- oder spanischsprachige Betreuung vor Ort
  • Notfallnummer unserer Partner
Nach Rückkehr
  • Nachweis über die Teilnahme am Freiwilligenprogramm (dieses wird an den meisten Universitäten und Hochschulen als Praktikum anerkannt)

 

Programmgebühren:

SOZIALE PROJEKTE  
4 Wochen  (ohne Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 800€
5 Wochen  (inkl. 1 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 1015€
8 Wochen  (inkl. 4 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz * 1610€
12 Wochen (inkl. 4 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 1890€
  • Verlängerungswoche Sprachkurs/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 190 €)
215€
  • Verlängerungswoche Freiwilligenarbeit/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 70 €)
 95€
  • Aufpreis Unterkunft in der Gastfamilie/Woche (Sprachkurs oder Freiwilligenarbeit) inkl. Verpflegung
 65€
  • Aufpreis Unterkunft in der Residenz Einzelzimmer/Woche (Sprachkurs oder Freiwilligenarbeit)
 30€
  • Platzierung in ein zweites Projekt
 100€
* Die Unterkunft in der Residenz ist im Doppelzimmer.
EZ-Einzelzimmer
HP- Halbpension

 

ECO PROJEKTE (Indigenen-Dorf)  
4 Wochen (ohne Sprachkurs), Unterkunft und Verpflegung auf dem Projekt 1640€
5 Wochen (inkl. 1 Woche Sprachkurs/Residenz in Sucre*), Unterkunft und Verpflegung auf dem Projekt 1850€
  • Verlängerungswoche Sprachkurs/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 190 €)
215€
  • Verlängerungswoche Freiwilligenarbeit/inkl. Unterkunft und Verpflegung (ab der 7-ten Programmwoche: 265 €)
295€
  • Aufpreis Sprachkurs/Gastfamilie (EZ; HP)
65€
* Die Unterkunft in der Residenz ist shared accommodation. Einzelzimmer-Unterbringungen auf Anfrage und gegen Aufpreis.
Unsere Partner unterstützen dich gerne bei der Buchung des Inlandsfluges  La Paz- Rurrenbaque-La Paz.

 

Weitere Kosten
  • Hin- und Rückflug, ggf. ein Inlandsflug
  • Versicherung
  • ggf. Kosten für die Fahrt zwischen deiner Unterkunft und der Sprachschule/dem Projekt
  • ggf. Visum und Impfungen
  • Taschengeld für Ausflüge etc.

Als Freiwillige/r wirst du entweder in einem Wohnheim oder in einer Gastfamilie leben. Das Leben in einer Gastfamilie enthält ein Privatzimmer, Frühstück, Essen (2 Mahlzeiten pro Tag) und einen Wäscheservice. Im Wohnheim gibt es Einzel- oder Zweierzimmer sowie eine Gemeinschaftsküche, die von allen genutzt werden kann. Weitere Informationen zur Freiwilligen-Residenz und zum Wohnen bei einer Gastfamilie findest du hier.

 

Freiwillige sollten mindestens vier Wochen an dem Projekt teilnehmen, da diese Zeit benötigt wird, um ein Vertrauensverhältnis zu den Kindern aufzubauen. Du solltest außerdem gute Grundkenntnisse im Spanischen besitzen. Falls dies nicht der Fall sein sollte, ist es zu empfehlen vor Beginn des Projekts eine Sprachschule zu besuchen.

 

Bei Fragen rund um die Freiwilligenarbeit in Bolivien berät dich Carina, unsere Programmkoordinatorin für Lateinamerika. Sie ist Montag bis Mittwoch von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter 02219213041 oder per E-Mail (out2@multikultur.info) zu erreichen.

Vor Ort ist unsere Partnerorganisation immer für dich da. Ansprechpartnerin für die Freiwilligen ist Karina; sie spricht Englisch und Spanisch.

Auf einen Blick

Heim für Straßenkinder

Start:
jeden Monat
Dauer:
von 4 bis 24 Wochen
Mindestalter:
ab 17 Jahre
Region:
Sucre
Unterkunft:
Gastfamilie oder Residence
Verpflegung:
Frühstück
Gebühr:
ab 800 EUR

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback