Freiwilligenarbeit Bolivien: Indigenen-Dorf

Als Freiwillige/r bei diesem einzigartigen Projekt kannst du gemeinsam mit der kleinen, indigenen Gemeinde in der Nähe von Rurrenabaque deren Lebensstandard verbessern.

In Zusammenarbeit wurden sogennante Öko-Lodges im Nationalpark und der Umgebung gebaut, um den Tourismus in der Region zu stärken. Wichtig für die Gemeinde ist es, im Einklang sowohl mit der Natur als auch mit dem Tourismus zu leben. Sie sind selbstverantwortlich für die Besucher, Touren durch den Nationalpark und andere Aktivitäten.

Das Freiwilligenprojekt bietet dir die Möglichkeit, in die Kultur und den Lebensstil der indigenen bolivianischen Gemeinde einzutauchen, da du zusammen mit den Dorfbewohnern lebst und an ihrem täglichen Leben teilnimmst. Außerdem entdeckst du während der Zeit dort bestimmt das ein oder andere exotische Tier: Affen, Faultiere, Wasserschweine, Vögel, Insekten und Reptilien.

Ein wahres Abenteuer erwartet dich im bolivianischen Dschungel!

Deine Aufgaben als Freiwillige/r bei diesem Projekt können sehr vielseitig sein:

  • Englisch unterrichten (für die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde aber auch für die einheimischen Tour-Guides)
  • als Dolmetscher die Touren begleiten (v.a. in Englisch, Deutsch, Französisch und Dänisch)
  • beim Kochen in den Familien mithelfen
  • Infrastruktur instand halten
  • Beschilderungen instand halten
  • Unterkünfte und Lodges bauen und instand halten
  • Boote anstreichen
  • in der Landwirtschaft mit Hand anlegen

Je nach Bedarf kannst du dich auch in den vielen anderen alltäglichen Aufgaben der Gemeinde miteinbringen.

Deine Arbeitszeiten sind von Montag bis Freitag, 4 Stunden pro Tag. Du solltest diesbezüglich allerdings etwas flexibel sein, da deine Unterstützung dann gebraucht wird, wenn gerade Not am Mann ist.

Leistungen:

Vor Ausreise
  • Beratung und Betreuung
  • Vermittlung eines Projektplatzes für die Freiwilligenarbeit
  • Tipps zur Flugbuchung
  • Informationsmappe "Freiwilligenarbeit in Bolivien" mit Tipps zum Versicherungsschutz, zur Freiwilligenarbeit und allen weiteren wichtigen Informationen zu deinem Aufenthalt in Bolivien
  • ggf. Teilnehmerliste
  • Notfallhotline
Vor Ort
  • Transfer vom Flughafen zur Unterkunft
  • Unterkunft in einer Residenz (Selbstverpflegung) oder Gastfamilie (Halbpension)
  • Orientierungs- und Einführungstag
  • City-Tour nach der Ankunft
  • Sprachkurs (optional) inkl. Einstufungstest zu Beginn
  • Tanzstunden (Salsa und Merengue, $ 3/Std.)
  • Kochstunden
  • Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten
  • gemeinsame Aktivitäten (z. B. Filmabende, Karaoke)
  • organisierte Wochenendausflüge mit Privattransport und Guide (gegen einen Unkostenbeitrag)
  • Spende ans Projekt
  • englisch- oder spanischsprachige Betreuung vor Ort
  • Notfallnummer unserer Partner
Nach Rückkehr
  • Nachweis über die Teilnahme am Freiwilligenprogramm (dieses wird an den meisten Universitäten und Hochschulen als Praktikum anerkannt)

 

Programmgebühren:

SOZIALE PROJEKTE  
4 Wochen  (ohne Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 800€
5 Wochen  (inkl. 1 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 1015€
8 Wochen  (inkl. 4 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz * 1610€
12 Wochen (inkl. 4 Wochen Sprachkurs), Unterkunft in der Residenz* 1890€
  • Verlängerungswoche Sprachkurs/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 190 €)
215€
  • Verlängerungswoche Freiwilligenarbeit/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 70 €)
 95€
  • Aufpreis Unterkunft in der Gastfamilie/Woche (Sprachkurs oder Freiwilligenarbeit) inkl. Verpflegung
 65€
  • Aufpreis Unterkunft in der Residenz Einzelzimmer/Woche (Sprachkurs oder Freiwilligenarbeit)
 30€
  • Platzierung in ein zweites Projekt
 100€
* Die Unterkunft in der Residenz ist im Doppelzimmer.
EZ-Einzelzimmer
HP- Halbpension

 

ECO PROJEKTE (Indigenen-Dorf)  
4 Wochen (ohne Sprachkurs), Unterkunft und Verpflegung auf dem Projekt 1640€
5 Wochen (inkl. 1 Woche Sprachkurs/Residenz in Sucre*), Unterkunft und Verpflegung auf dem Projekt 1850€
  • Verlängerungswoche Sprachkurs/Residenz* (ab der 7-ten Programmwoche: 190 €)
215€
  • Verlängerungswoche Freiwilligenarbeit/inkl. Unterkunft und Verpflegung (ab der 7-ten Programmwoche: 265 €)
295€
  • Aufpreis Sprachkurs/Gastfamilie (EZ; HP)
65€
* Die Unterkunft in der Residenz ist shared accommodation. Einzelzimmer-Unterbringungen auf Anfrage und gegen Aufpreis.
Unsere Partner unterstützen dich gerne bei der Buchung des Inlandsfluges  La Paz- Rurrenbaque-La Paz.

 

Weitere Kosten
  • Hin- und Rückflug, ggf. ein Inlandsflug
  • Versicherung
  • ggf. Kosten für die Fahrt zwischen deiner Unterkunft und der Sprachschule/dem Projekt
  • ggf. Visum und Impfungen
  • Taschengeld für Ausflüge etc.

Bei diesem Projekt lebst du bei einer Familie im Dorf. Die Unterkünfte sind sehr bescheiden und bestehen in der Regel nur aus einem Zimmer; du hast also kein eigenes Schlafzimmer. Gekocht wird am offenen Feuer, es gibt kein heißes Wasser und oftmals keine oder nur begrenzte Elektrizität. Das heißt auch, dass es weder Fernsehen noch Radio oder Internet gibt.

Diese Art von Leben ist ganz anders als wir es gewohnt sind und kann eine wertvolle Erfahrung sein. Viele Freiwillige berichten nach ihrem Aufenthalt von tollen neuen Erlebnissen und davon, erfahren zu haben, was im Leben wirklich wichtig ist.

Das Projekt befindet sich innerhalb eines Nationalparks in der Nähe von Rurrenabaque. Rurrenabaque ist mit dem Bus 18 Stunden und mit dem Flugzeug eine Stunde von La Paz entfernt. Den Transfer organisieren unsere Partner vor Ort.

Bei der Ankunft in Rurrenabaque wirst du mit dem Boot in den Nationalpark gebracht (ca. 40 Minuten). Für dieses Projekt solltest du also auf jeden Fall das Leben in der Natur mögen.

Folgende Voraussetzungen solltest du für das Projekt "Indigenen-Dorf" in Bolivien mitbringen:

  • Mindestalter: 17 Jahre*
  • Grundkenntnisse Spanisch (optionaler Sprachkurs wird dringend empfohlen)
  • gültiger Reisepass
  • Offenheit und Toleranz gegenüber fremden Kulturen
  • Flexibilität und Selbständigkeit
  • Eigeninitiative (die Menschen im Dorf sind oft sehr scheu, sodass du auf sie zugehen und ihnen deine Unterstützung anbieten musst)
  • Offenheit gegenüber neuen Lebensweisen (keine neumodischen Technologien auf dem Gelände)

* Bist du unter 18, muss der Vertrag für die Freiwilligenarbeit auch von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.

Bei Fragen rund um die Freiwilligenarbeit in Bolivien berät dich Carina, unsere Programmkoordinatorin für Lateinamerika. Sie ist Montag bis Mittwoch von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter 02219213041 oder per E-Mail (out2@multikultur.info) zu erreichen.

Vor Ort ist unsere Partnerorganisation immer für dich da. Ansprechpartnerin für die Freiwilligen ist Karina; sie spricht Englisch und Spanisch.

Auf einen Blick

Indigenen-Dorf

Start:
jeden Montag
Dauer:
von 4 bis 24 Wochen
Mindestalter:
ab 17 Jahre
Region:
Rurrenabaque
Unterkunft:
auf dem Projekt
Verpflegung:
3 Mahlzeiten/Tag
Gebühr:
ab 1580 EUR

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback