auslandprogramme weltweit

Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Argentinien von Viktoria

Aufgrund meines Spanischstudiums sollte ich einige Zeit in einem spanischsprachigen Land verbringen. Der Wunsch etwas ganz Neues zu erleben, erleichterte meine Entscheidung nach Lateinamerika zu gehen. Nach einem Gespräch mit Multikultur stand mein Ziel fest. Eldorado, Argentinien.

Anfangs war der Gedanke, allein für ein paar Monate in Lateinamerika zu leben, etwas angsteinflößend, doch allein die herzliche Begrüßung von Gabriela und Hugo, die mich angeholt haben und dann nach Eldorado gebracht haben, hat diesen Gedanken schnell verdrängt. In Eldorado angekommen ging das große Kennenlernen los. Neben all den lieben Menschen wie: Gisela und ihr Mann Ernesto, meine Lehrerin Claudia, meine Betreuerin in der Schule Claudia, und natürlich Gabriela mit ihrem Mann, die mir immer zur Hilfe bereitstanden, habe ich auch kulturell super viel dazu gelernt. Mate, Sopa Paraguaya, Schlange stehen, exotisches Obst und ganz viele Feste und Feiern gehörten dazu. Es war ganz wie Gisela es mir in den Telefonaten vorher angekündigt hatte: Eine ganz andere Welt!

In Eldorado habe ich ein Praktikum an der Schule gemacht. Dort durfte ich, an der Seite von Claudia, den argentinischen Schulalltag mitverfolgen. Es war super spannend, da alles irgendwie anders ist als in Deutschland. Ich war dort sehr gut aufgehoben. Die Kinder und ich haben uns von Anfang an gut verstanden. Naja, so gut es eben ging… Ich hatte schon lange Spanisch gelernt, doch an 25 Kinder, die alle auf einmal mit mir im argentinischen Spanisch mit Sprechen wollten, musste auch ich mich erst so richtig gewöhnen. Doch das ging sehr schnell und schon ziemlich bald bestätigte mir ein freundlicher Viertklässler, dass ich doch endlich wie eine von ihnen spreche. Geht einem bei so etwas nicht das Herz auf? Mir schon und ich hatte unglaublich viele solche Momente! Mein Schultag war fast immer anders, sodass ich viele Erfahrungen auch als zukünftige Lehrerin sammeln durfte. Neben einfachem hospitieren und betreuen, durfte ich auch einmal selbst vorne stehen. Es ist definitiv ein Erlebnis, wenn auf einmal 52 Augen auf einen gerichtet sind (Claudias eingeschlossen), doch schon im nächsten Moment merkt man wie sehr die Kinder einem Helfen diese Situation so angenehm wie nur möglich zu machen. Diese Zeit in der Schule war für mich persönlich sehr bereichernd und hat mir meine Entscheidung Lehrerin zu werden nochmal mehr bestätigt.

Natürlich bestand die Zeit in Eldorado nicht nur aus Schule. Morgens saß ich meistens in der Fundación und habe dort ausgeholfen, Spanisch gelernt und geplaudert. Ich habe zudem sehr viel über die Geschichte von Eldorado gelernt und bin in Giselas kleinen aber sehr spannenden Bibliothek der Geschichte der Guaraní näher gekommen. An den Wochenenden gab es immer eine Möglichkeit oder ein Ziel für einen oder mehrere Ausflüge. Neben den Ruinen von San Ignacio oder der Edelsteinhöhle in Wanda habe ich zum Beispiel noch das Fest der Migranten besucht. Und das, sind nur Beispiele! Ich bin mir sicher, dass es in Eldorado niemandem langweilig werden kann.

Alles in allem war meine Zeit in Eldorado unvergesslich. Ich habe großartige Menschen kennen gelernt, zudem ich immer noch guten Kontakt halte. Ich habe gelernt wie man Mate serviert und wie man Chipas macht. Bis heute muss ich an die satten Farben, die gewaltigen Wasserfälle von Foz de Iguazú und natürlich an die rote Erde denken. Natürlich ist dort nicht alles perfekt und manchmal läuft auch mal was schief, sei es die Sprache oder der ein oder andere kulturelle Schock, aber es ist kein Grund die Zeit in Argentinien nicht zu genießen. Das Land hat eben viele Facetten! Wer also eine Erfahrung fürs Leben machen möchte, ist in Eldorado gut aufgehoben.

Muchas gracias ¡Hasta pronto!

Viktoria

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback

Cookie Einstellungen
Cookies erleichtern uns die Bedienfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Infos