Au Pair Spanien

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Viva España! Spanien ist ein wundervolles Land, ihr habt euch eins der schönsten Europas ausgesucht. Sowohl die Kultur als auch die Architektur und Lebensweise der Spanier haben mich von Anfang an fasziniert. Ich habe jetzt ganze 10 Monate in Marbella, Andalusien, an der Costa del Sol gelebt. Und glaubt mir, wenn ich euch sage, dass ich in dieser Zeit mehr spanisch gelernt habe als in 5 Jahren in der Schule und mehr über mich selbst, als ich für möglich gehalten hätte.

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Ich war das erste Au Pair für meine Familie, so war die Situation für beide Seiten neu. Aber ich habe mich schon direkt bei den ersten Skype-Gesprächen sehr wohlgefühlt und der Eindruck hat sich dann auch in den ersten Tagen in Spanien bestätigt. Sowohl meine Gastmutter als auch mein Gastvater waren sofort sehr herzlich und liebevoll und haben mich das ganze Jahr über immer unterstützt und in alle Familienaktivitäten einbezogen. Und ich habe mich in diesen Monaten in ein wichtiges und geliebtes Familienmitglied para mis niños entwickelt, genauso wie für die Eltern und den ganzen Rest der Familie. Das ist das Schönste, was euch euer Au Pair-Jahr bringen kann: eine zweite Familie, die euch liebt und die ihr liebt. Das sind die Erinnerungen, die euch betätigen, dass ihr die richtige Entscheidung getroffen habt.

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Als Au Pair habe ich mich um zwei kleine Jungs von 4 und 5 Jahren gekümmert allerdings waren meine Aufgaben nicht die typischen eines Au Pairs. Ich war mehr oder weniger die im Haus lebende Englisch-Lehrerin. Ich habe den Jungs jeden Tag eine Stunde Englisch-Unterricht gegeben mit den Büchern und Spielen, die die Familie im Haus hatte. Im Laufe der Zeit haben wir auch Plakate gestaltet, uns eigene Spiele ausgedacht, viel gelacht und auch ein paar Tränen vergossen. Ich sollte immer mit den Kindern Englisch sprechen, damit sie es hörend lernen. Was den Haushalt angeht, habe ich beim Essen machen, Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken und Wäsche machen geholfen. Und später habe ich dann auch die Etage von den Kindern und mir und unser gemeinsames Bad sauber gehalten. Aber es hat sich alles im Rahmen gehalten und die Haushaltsaufgaben haben nie Überhand genommen. Ich kann euch nur raten, geduldig zu sein. Ich brauchte 3 ganze Monate, bis sich mein Kleiner mir gegenüber geöffnet hat, aber das war es wert. Wenn eure Kinder euch dann erst einmal ins Herz geschlossen haben, wollt ihr gar nicht mehr fort.

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Einige meiner schönsten Erinnerungen aus dieser Zeit sind definitiv auch die Ausflüge, die ich mit meinen dort gewonnenen Freundinnen unternommen habe. Granada, Málaga, Cádiz und sogar Marokko. Wie oft habt ihr wohl die Gelegenheit, das Land so zu erleben, wie in diesem einen Jahr? Nutzt sie! Spanisch lernen und Spanien kennen, bedeutet, dass ihr die Kultur verstehen müsst. Ich hab sie kennengelernt und liebe sie! Ich wünsche euch, dass ihr dieselbe Erfahrung macht.

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Auch von der Sprachschule kann ich nur positiv berichten. Sie hat mir wahnsinnig geholfen, mir tolle Freundinnen geschenkt und mich wirklich weitergebracht. Dank der Sprachschule habe ich im Mai meine DELE-Prüfung auf B1 Niveau absolviert.

MultiKultur stand mir in den 10 Monaten immer zur Seite, wenn ich Fragen hatte. Kerstin hat mir immer umgehend und ausführlich geantwortet und geholfen und ich habe auch regelmäßig Newsletter mit Ideen und Tipps erhalten. Sie hat sich im Gegenzug immer sehr gefreut, wenn ich ihr Bilder von meinen Erlebnissen geschickt habe.

Bella au pair spanien erfahrungsbericht Ihr werdet auch nicht nur positive Erfahrungen machen. Es wird schwierige Zeiten geben, ihr werdet Heimweh haben, die kleinen Monster werden euch stressen, die spanische Gelassenheit wird euch in den Wahnsinn treiben, ihr werdet euch auch mal einsam fühlen. Aber die schlechten Dinge gehören auch dazu. Sie machen das Ganze erst komplett. Und wenn ihr diese Situation überstanden und gemeistert habt, werdet ihr euch danach nur noch stärker fühlen. Solche Momente sind prägend und ihr werdet dadurch sehr viel über euch selbst lernen. Also nicht abschrecken lassen.

Mit allem Guten und Schlechten, und egal, was euch dieses Jahr bringen wird; ich kann nur sagen: Seid mutig, geht den Schritt, traut euch! Ihr werdet es nicht bereuen. Die Mühe ist es sowas von Wert!

Buena suerte und viel Spaß beim eigenen Erfahrung sammeln.

weitere Erfahrungsberichte