auslandprogramme weltweit
Frankreich

Au Pair in Frankreich - Erfahrungsbericht von Linda

Im August 2015 begann mein großes Abenteuer, für 11 Monate ging ich als Au Pair in einen Vorort von Paris. Meine Gastfamilie hatte 3 Kinder (jetzt 4, 10 und 13 Jahre alt) und schon einige deutsche Au Pairs, die unter anderem auch schon durch Multikultur vermittelt worden waren.

Gerade in den ersten Wochen war alles ungewohnt, ich habe gemerkt, dass mein Schulfranzösisch bei Weitem nicht ausreichte um sich vernünftig verständigen zu können und dadurch haben meine Familie und ich anfangs einfach nicht richtig zueinander gefunden.

Au Pair in Frankreich - Erfahrungsbericht von Linda

Mein Arbeitstag ging erst um 16 Uhr los, wo ich die Kleinste aus dem Kindergarten abgeholt habe und mit ihr bei gutem Wetter in den Park ging, wo ich mich auch meistens mit anderen Au Pairs getroffen habe. Um 18 Uhr habe ich den Jungen abgeholt (die Größte kam allein nach Hause) und danach war es eigentlich fast immer stressig, denn ich musste mit den Kindern Hausaufgaben, Abendessen und Badewanne gleichzeitig bewältigen. Die Eltern kamen meistens zwischen 19 und 20 Uhr nach Hause und dann war meine Arbeitszeit auch schon vorbei. Mittwochs holte ich die Kinder schon um 11:30 Uhr ab und musste dann zusätzlich Mittag kochen und die Kinder zu ihren Nachmittagsaktivitäten begleiten.

Vormittags nutzte ich die Zeit und ging 3 Mal wöchentlich in einen Sprachkurs in Paris, was mir sehr geholfen hat, mein Französisch zu verbessern. Abends traf ich mich oft mit Freunden in Paris, am Liebsten waren wir im Kino. Und auch die Wochenenden wurden genutzt, um möglichst viel von Paris kennenzulernen.

Au Pair in Frankreich - Erfahrungsbericht von Linda

In den Ferien hatte ich immer eine Woche frei und habe die Zeit genutzt, um mit Freunden nach Straßburg und Amsterdam zu reisen und auch, um nach Deutschland zu fliegen. Im Oktober durfte ich die Familie auch in den Urlaub in die Normandie begleiten, was uns alle enger zusammengebracht hat. Und auch die Côte d’Azur habe ich noch im Anschluss an meinen Aufenthalt bereist.

Au Pair in Frankreich - Erfahrungsbericht von Linda

Auch wenn ich einige Male Heimweh hatte, war ich doch immer wieder froh, tatsächlich in Frankreich zu sein und mittlerweile fehlt mir die Kultur und die Lebensart der Franzosen schon sehr. Trotz der Terroranschläge stellte sich für mich kein einziges Mal die Frage, nach Hause zu gehen. Der Abschied zuletzt fiel mir auch sehr schwer und es flossen viele Tränen meinerseits, aber auch von Seiten der Gastfamilie und meinen Freunden.

Ich bin froh, den Schritt mit Multikultur gewagt zu haben, denn es hat mich unheimlich beruhigt zu wissen, dass ich im Notfall einen Ansprechpartner habe.

Alles in allem kann ich sagen, dass mein Au Pair Aufenthalt die richtige Entscheidung war und dass ich auf jeden Fall noch öfter nach Paris zurückkehren werde.

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback