auslandprogramme weltweit
Frankreich

Aktuelle Informationen für Au Pairs bezüglich Corona

Ihr träumt von einem Au Pair Aufenthalt im Ausland aber seid verunsichert, ob eine Bewerbung z.Z. überhaupt möglich ist?

An dieser Stelle können wir euch eine positive Nachricht geben. Ja! Ihr könnt euch gerne bewerben. Es gibt wie in den letzten Jahren viele Familien, die ein Au Pair aufnehmen möchten. Die Familiensuche verläuft fast wie gewöhnlich und viele Au Pairs haben bereits eine nette Gastfamilie für den Sommer/Herbst gefunden.

Reisen in die EU Ländern sind wieder möglich!

weiterlesen >>

Hallo!

Ich war vom 4. Juli bis zum 29. August als Sommer Au Pair in einer Gastfamilie in Frankreich in der Normandie. Natürlich war ich vorher sehr aufgeregt und hatte auch ein bisschen Angst, dass ich mich nicht so schnell einleben würde oder dass es Probleme mit der Sprache geben würde.
Doch diese Befürchtungen waren vollkommen unberechtigt und auch gleich am ersten Tag verflogen, als ich in der Familie ankam und die Kinder mich sofort auf ihre unbefangene Art begrüßten und in den Arm nahmen!

Das Haus der Familie war wunderschön,uralt und riesengroß (12 Zimmer!!). Au Pair in Frankreich Ich hatte ein eigenes Zimmer mit Blick direkt aufs Meer, was ca. 30 Meter entfernt war :-) Die Gegend dort war wirklich wunderschön, das Örtchen war zwar total klein, aber ein Touristenort, sodass auch viele Leute dort waren. Die Familie hatte 4 Kinder, ein Mädchen, Lucille (7,5 Jahre), 2 Jungs (Zwillinge,Marius und Victor 6 Jahre) und ein kleines Baby (Hippolyte,3 Monate). Die Kinder waren supersüß und auch wirklich lieb, ich habe mich auf Anhieb super mit ihnen verstanden und musste auch wirklich nur ganz selten mit ihnen schimpfen :-)
Au Pair in Frankreich Anfangs hatte ich noch ein wenig Angst mich um das Baby zu kümmern, weil ich das noch nie gemacht hatte, aber meine Gastmutter hat mir alles gezeigt und dann ging es super! Die Eltern waren auch total nett und lieb, beide erst 31 Jahre alt und somit noch wirklich jung! Der Vater war meistens nur am Wochenende da, weil er arbeiten musste. Ich habe deshalb wirklich sehr viel Zeit mit der Mutter verbracht, da sie wegen des Babys auch nicht berufstätig war. Wir haben uns super verstanden und konnten über alles reden! Ich war dann jeden Tag mit den Kindern am Strand, es war wirklich genial!
Da der Ort so klein ist, haben wir schnell andere Leute und Kinder kennengelernt, mit denen wir dann am Strand waren. Abends habe ich dann die Kinder geduscht und noch mit ihnen gespielt und sie dann nach dem Abendessen ins Bett gebracht. Morgens und Sonntags hatte ich meistens frei. Die Familie war wirklich super nett und ich habe mich total wohl gefühlt und mich unheimlich schnell eingelebt, sodass ich sagen kann, dass 2 Monate nicht zu kurz sind für einen Au Pair-Aufenthalt, aber ich wäre natürlich gerne länger geblieben:-) Wir haben auch total viel unternommen, sodass ich viel von der Normandie gesehen habe und es wirklich nie langweilig wurde! Ich kann also wirklich nur jedem empfehlen, so etwas zu machen, da es einfach nur Spaß macht und super interessant ist, ein fremdes Land mit seiner Kultur, Sprache und Lebensform kennenzulernen Au Pair in Frankreich. Die zwei Monate waren eine super Zeit, die ich nie vergessen werde und die mich wirklich weitergebracht hat!! Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach bei mir!

Liebe Grüße,

Sarah

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback