Du bist dir noch nicht sicher, ob du nach Thailand möchtest? Du hast in Südostasien schon Freiwilligenarbeit geleistet und überlegst, danach noch ein Praktikum zu absolvieren, etwas zu reisen und noch mehr spannende Plätz kennen zu lernen? Dann sind hier 10 Gründe für dich, das Land des Lächelns zu besuchen!


1. Viele Tempel und eine völlig neue Kultur

Gerade in Bangkok gibt es Tempel über Tempel zu bestaunen, ob Königspalast oder der liegende Buddha (im Wat Pho) mit seinen ganzen 43 Metern Länge. Alles ist golden verziert und zahlreiche buddhistische Statuen und Malereien gibt es ebenfalls zu bestaunen. Auch in Chiang Mai und Ayutthaya gibt es Tempel zu erkunden. Ayutthaya, circa 60 Kilometer nördlich von Bangkok lässt sich also sehr einfach als Tagesausflugsziel setzen. Im Gegensatz zum hektischen Bangkok lässt sich die ehemalige Hauptstadt gut per TukTuk oder zu Fuß erkunden. Aber Thailand wird nicht umsonst gerne besucht! Auch wenn Krabi sehr touristisch ist, so gibt es doch wunderschöne Teile Abseits des Trubels und um mit Locals in Kontakt zu kommen. 

2. Das leckerste Essen

Thailand ist vor allem durch das besonders schmackhafte Essen bekannt! Von Green Curry über Papaya Salad bis hin zu Mango with Sticky Rice! Hier gehen Wenige hungrig ins Bett. Egal ob in den kleinen typisch-sympathischen Restaurants mit Plastik Stühlen und ihrem hervorragendem Essen oder an der Straßenecke, hier gibt es für jeden etwas. Und solltest du Vegetarier sein, dann mach dir keine Sorgen, es gibt eine riesige Auswahl an Tofu-Gerichten die auch tatsächlich sehr, sehr gut schmecken. Wenn du genau wie wir die Asiatische Küche liebst, dann ist ein Kochkurs das Richtige für dich. In Chiang Mai, einem der schönsten Orte und im Norden Thailands vorzufinden, gibt es Kochkurse täglich für Jedermann. Du wirst meistens zusätzlich noch lokale Märkte besuchen, an denen du Gewürze und Gemüse siehst, die man hier nicht zu Gesicht bekommt. Aber Achtung! Wenn du gefragt wirst, ob du gerne scharf isst, dann sag am besten european-spicy, mit den Thais kann man nicht so einfach mithalten, was die Schärfe betrifft!

3. Einfach zu bereisen

Thailand ist vor allem für Reise-Neulinge sehr einfach zu bereisen. Das heißt natürlich nicht, dass du hier nicht hin solltest, wenn du schon viel gereist bist. Gerade in der Inselwelt fahren täglich Fähren ab, die dich von A nach B bringen und die kannst du an zahlreichen Ständen auf der Straße buchen. Oft reicht es am Tag vorher oder sogar nur ein paar Stunden vorher. Das ermöglicht dir natürlich auch die verschiedenen Angebote zu vergleichen. Viele Hostels beraten dich da auch gerne und eventuell bekommt man dort noch einmal Rabatt. Aber nicht nur die Fähren helfen dir, deine Zieldestination zu erreichen. Zahlreiche Flieger heben täglich ab, um dich von einem Ort zum nächsten zu bringen. Von Bangkok aus kannst du auch mit Bus und Bahn weiterreisen. Auch wenn die Züge langsamer unterwegs sind als unser ICE ;) so kannst du umso besser die wunderschöne Landschaft an dir vorbei ziehen sehen!

4. Das ganze Jahr über zu bereisen

Nach Thailand kannst du das ganze Jahr über reisen. Im europäischen Winter ist die Westküste beziehungsweise die Andamanensee hervorragend zu bereisen. Natürlich kann man nicht immer gutes Wetter haben, aber ab November beginnt meist die Trockenzeit und ab Januar wird es richtig heiß (vorher sind Temperaturen um 30 Grad auch normal). Ab April, wenn die Monsunzeit die Westküste heimsucht, sind die östlichen Gebiete beziehungsweise Inseln wie Koh Tao und Koh Phangan und Koh Samui wieder von März bis September zu empfehlen, was natürlich nicht heißt, dass man sonst nicht auch Glück mit dem Wetter haben kann!

5. Beeindruckende Natur

Gerade im Khao Sok National Park lässt sich Thailands Natur besonders genießen. Gerade wenn man etwas anderes als Traumstrände sehen möchte, so ist dieser Nationalpark definitiv eine Reise wert. Hier gibt es eine ausgeprägt Flora und Fauna. Kalksteinberge säumen das Landschaftsbild und man findet einen der ältesten immergrünen Regenwälder. Der Khao Sok Nationalpark bietet definitiv Vielfältigkeit, die für Jedermann etwas zu bieten hat: Schlangen, Affen, Zikaden, Spinnen, Gottesanbeterinnen und und und. Einfach das etwas andere Thailand, mit dem man vielleicht nicht rechnet.

6. Tolle Strände

In Thailand gibt es Strände zur Genüge… Weiß wie der Sunrise Beach auf Koh Lipe, ein angenehmes Flair wie der Long Beach auf Koh Lanta oder für die Partyliebhaber Koh Phi Phi. Jeder wird hier sicherlich fündig. Oft kann man auch sogenannte four-island Touren buchen, bei denen man am Tag vier verschiedene Inseln anfährt und Mittagessen bekommt. Koh Chang im Osten ist definitiv auch eine Reise wert. Die vielen Kalksteinberge an der Küste sind bekannt für Thailand und geben tolle Fotomotive ab.

7. Viele Freizeitmöglichkeiten

Wenn du durch Thailand reist wirst du schnell von dem umfangreichen Freizeitangebot überschwemmt. Thailand lebt vom Tourismus und das merkt man auch an der Vielfalt an Aktivitäten: Ziplining, Elefantenauffangstationen und Kochkurse sind gerade im Norden sehr empfehlenswert. Tauchen und Schnorcheln kommen natürlich in den Inselregionen in Frage. Besonders Koh Tao und Koh Lipe sind durch ihre Korallenriffe berühmt. Wer gerne selbst etwas organisiert, für den ist Wandern oder ein Rollerausflug das Richtige. Was man auch ausprobieren sollte ist Yoga. Wo findet man einen besseren Platz als auf einer wunderschönen Insel wie Koh Lanta mit dem Rauschen des Meeres als einziges Geräusch im Hintergrund?!

8. Schonend für deinen Geldbeutel

Ein wichtiger Punkt, der insbesondere die jungen Reisenden betrifft, ist das Thema Geld. Viel erleben für den kleinen Geldbeutel. In Thailand ist das möglich! Auch wenn die Preise im Vergleich zu den letzten Jahren angestiegen sind, ist es für uns Europäer doch ein ziemlich günstiges Reiseland. Ein tolles, sauberes Hostel findet man in den Inselgegenden zwischen 8-12€ die Nacht. Im Norden Thailands für um die 5€. Auch das Essen ist sehr preiswert. In einem Restaurant bezahlt man gerne schon mal 7,50€ für Hauptspeise, Nachspeise und Getränk! Am Straßenrand ist es noch preiswerter. Die Fährtickets, um von Insel zu Insel zu kommen, liegen meist bei um die 10 bis 20€, je nach Destination. Flüge innerhalb Thailands findet man auch schon ab 20 bis ca. 50€.

9. Tolle Möglichkeit, um neue Leute kennenzulernen

Thailand ist durch viele Touristen geprägt. Aber das hat auch gute Seiten. Man kann den Touristenströmen entfliehen wenn man will, aber man kann auch neue junge Leute von überall her kennenlernen. Ob aus Kanada, England, USA oder Holland. In einem Hostel sitzt man abends zusammen, spielt Karten, quatscht oder geht zusammen essen. Besser lernt man keine Mitreisenden kennen. Gerade für die Alleinreisenden unter euch: Ihr braucht euch keine Sorgen machen, man findet immer neue Freunde!

10. Nicht zu vergessen: Super Massagen!

Ja, zum Schluss dieses ausführlichen Artikels – aber Thailand ist auch einfach schön! – möchte ich euch noch eine Thaimassage ans Herz legen. Am Strand wird Maniküre, Pediküre oder eben Massagen angeboten. Für 300 Baht (umgerechnet 7,50€), wird man eine Stunde massiert. Hier in Deutschland bezahlt man mindestens das Vierfache!

 

Ich hoffe euch hat dieser Artikel gefallen und wenn ihr vorhabt, nach eurer Freiwilligenarbeit zu reisen, dann macht es. Nichts ist leichter als Reisen und es wird euch schnell so anstecken, dass ihr vom Reisefieber infiziert werdet. Das einzige Heilmittel ist wiederum das Reisen! ;) Habt ihr schon eure nächste Reise geplant? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

laa goon nakha!

 

Dies könnte dich auch interessieren:

Zimmer frei? Hostels und Co - Unterkünfte auf Reisen
Visa: Wieso-Weshalb-Warum?
Ganz alleine in die Ferne - Langstreckenflüge bewältigen

Kommentare  

#1 Ezekiel 2017-03-27 04:19
The identify Google is a twist on the word Googol, a quantity represented as 1 followed by 100 zeros.


Check out my webpage Y 76: https://google.com
Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren