Als Au Pair ist es ganz besonders wichtig eine Gastfamilie zu finden die gut zu einem passt, da man viele Monate bei ihnen leben und arbeiten wird. Doch wie finde ich die richtige Gastfamilie? Und woher weiß ich, ob es mit der Familie wirklich klappen würde? Genau dazu gibt es hier einige hilfreiche Tipps!

Um die richtige Gastfamilie zu finden, ist es wichtig, dass du schon bei der Erstellung der Au Pair Bewerbung auf einiges achtest. Konkrete Infos dazu findest du auch in unserem Blogbeitrag „Tipps und Tricks für deine perfekte Au Pair Bewerbung“. Nimm dir auf jeden Fall genug Zeit um alle Angaben zu überdenken und ganz wichtig – mache nur wahrheitsgemäße Angaben, damit deine Bewerbung am Ende tatsächlich einen ehrlichen Eindruck von deiner Person vermittelt. Außerdem gilt: je offener und flexibler du bist, z.B. was den Zeitraum und Wunschstandort angeht, desto mehr Familien werden für dich in Frage kommen.

Die Gastfamilien, die dir vorgestellt werden, passen von den Rahmenbedingungen zu deinem Profil, da sie, ähnlich wie bei einem Dating Portal, mit dir „gematcht wurden“.  Das bedeutet, dass es bei einem Kennenlernen per Skype oder Telefon eher darauf ankommt, ob die Chemie zwischen euch stimmt. Wie auch im „normalen Leben“, merkt man schnell ob der erste Eindruck einer fremden Person negativ oder positiv ist. Um zusätzlich herauszufinden ob man sich sympathisch ist, ist es wichtig, viele Fragen zu stellen. Notiere dir am besten schon vor eurem Gespräch einige Fragen, damit du nichts vergisst und gut vorbereitet bist. Auch wenn die meisten Gastfamilienprofile recht umfangreich sind, solltest du dir Fragen überlegen, die dabei helfen herauszufinden, ob du dir ein Leben bei der Familie vorstellen könntest oder nicht. Das A und O bei einem solchen Gespräch ist es, herauszufinden ob ihr die gleichen Erwartungen und Vorstellungen von dem Au Pair Aufenthalt habt.  

Während der Vermittlung werden dir meist mehrere Familien (gleichzeitig oder nacheinander) vorgeschlagen. Unser Tipp: Skype mit jeder Familie, die du nicht von vornherein vollkommen ausschließt. Denn oft bekommt man beim Skypen einen anderen Eindruck von einer Familie als durch das Lesen des Profils. Außerdem wirst du mit jedem Gespräch sicherer und wirst so weitere Gespräche NOCH besser meistern.

In den meisten Fällen lernst du bei einem Skype Gespräch zunächst die Eltern (oder nur ein Elternteil) kennen. Wenn du nach dem Gespräch ein gutes Gefühl hast, aber noch keine Entscheidung treffen kannst, ist es ratsam erneut mit der Familie zu skypen um weitere Fragen zu stellen und am besten auch den Rest der Familie kennenzulernen. Gerade wenn die Kinder schon etwas älter sind, kannst du auch mit ihnen sprechen um zu sehen, ob ihr euch verstehen würdet. Wenn alle Fragen geklärt sind und du alle Familienmitglieder kennenlernen konntest, wirst du sicher in der Lage sein, dich für oder gegen die Familie zu entscheiden.

Auch wenn eine Familie einen sehr guten Eindruck gemacht hat, kann es vorkommen, dass du dir trotzdem nicht zu 100% sicher bist, gerade wenn es die erste oder eine der ersten Familien ist. Du hast vielleicht das Gefühl, dass es eine NOCH bessere Familie geben könnte und würdest lieber auf einen Vergleich warten. Davon ist jedoch abzuraten, da du die Entscheidung vielleicht hinterher bereuen wirst wenn doch keine passendere Familie dabei war. Und wenn du ein Angebot ablehnst oder aufschiebst, wird die Familie sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr für dich entscheiden. Daher ist es ratsam, dass du lieber ein weiteres Gespräch mit der Familie führst, um alle offen gebliebenen Fragen zu klären.  

Wenn sich eine Familie für dich entschieden hat, ist es wichtig, dass du sehr zeitnah zu-  oder absagst. Natürlich kannst du dir eine Pro und Kontra Liste schreiben, am besten ist es allerdings, wenn du auf dein Bauchgefühl hörst, da das in der Regel richtig liegt. Wenn du ernsthaft zweifelst, ob du bei der Familie glücklich wärst, sage ihr lieber ab, damit du nicht von vornherein mit einem schlechten Gefühl ausreist. Denke aber daran die Familie nicht auf Grund der Wohngegend, der Höhe des Taschengeldes und der Arbeitszeiten etc.  auszuwählen, sondern viel eher danach, ob die Chemie zwischen euch stimmt und ihr auf einer Wellenlänge seid.

Wenn du dich für die richtige Familie entschieden hast, wirst du es kaum abwarten können, deine Koffer zu packen und in den Flieger zu steigen!

Woher wusstest DU, dass du die richtige Familie gefunden hast? :)

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Bald geht es los! Tipps zur Reisevorbereitung
Freunde finden im Ausland. Tipps wie du schnell Kontakte knüpfen kannst
So startest du deinen eigenen Reiseblog!

Kommentar schreiben