Steht der Auslandsaufenthalt kurz bevor, stellt sich den Programmteilnehmer/innen wie auch den Eltern die Frage, ob das Kindergeld während dieser Zeit weiterbezogen werden kann. Da sich dieses bei den verschiedenen Programmen jedoch unterscheidet, geben wir dir im Folgenden ein paar Informationen, wie es sich mit dem Kindergeldbezug bei der Teilnahme an den einzelnen Programmen verhält.

Die Einen hält der Gedanke daran bereits davon ab ins Ausland zu reisen, die Anderen hingegen werden während ihres Auslandsaufenthaltes häufig von dem Gefühl überrumpelt: Heimweh! Es kann wirklich jeden treffen, unabhängig davon, ob du für ein paar Wochen, Monate oder sogar Jahre weg von Zuhause bist. Heimweh ist ein ganz natürliches Gefühl, welches bei jedem Reisenden unterschiedlich stark auftreten kann.

Deine Bewerbung für Freiwilligenarbeit oder als Au Pair bei MultiKultur ist angenommen. Die Suche nach deinem perfekten Projekt oder der Traum-Gastfamilie hat begonnen. Zu deinem ganz persönlichen Auslandsabenteuer fehlt nur noch eine Kleinigkeit: (dramatische Musik) das polizeiliche Führungszeugnis!
Du hast bereits den beschwerlichen Weg zum Amt auf dich genommen und wartest nun gespannt auf das Ergebnis. Welche deiner dunklen Geheimnisse wird dieses sagenumwobene Dokument zu Tage fördern?
Der Brief kommt an, du öffnest ihn und… keine Eintragungen! Beruhigt kannst du dein Führungszeugnis an MultiKultur schicken und dich ganz in die Vorbereitungen für deine Zeit im Ausland stürzen.

Du bist gerade in Schottland oder reist bald dort hin? Du kannst die Vokabeln aus deinem Schulbuch vorwärts und rückwärts? Dann kannst du trotzdem noch was lernen, denn hier kommen ein paar Vokabeln, die du auf jeden Fall kennen solltest!

Eine Sprachreise eignet sich super, wenn du Du deine Sprachkenntnisse im Ausland vertiefen oder eine neue Sprache erlernen und gleichzeitig eine fremde Kultur erleben möchtest. In unserem heutigen Blogartikel erfährst du alles rund um das Thema Sprachreise und wir geben dir nützliche Infos zu folgenden Themen...

Eine Reise beginnt bekanntlich ja schon einige Zeit vor dem eigentlichen Startdatum. Impfungen müssen aufgefrischt, Besorgungen gemacht und natürlich der Flug gebucht werden. Gerade bei der Flugbuchung lohnt es sich etwas mehr Zeit zu investieren. Denn wenn du flexibel bist und gerne mehrere Länder Lateinamerikas besuchen möchtest, lohnt es sich verschiedene Orte bei der Hin- und Rückflugbuchung in Betracht zu ziehen.

Du möchtest als Work&Traveller oder Au Pair ans andere Ende der Welt reisen, dort leben, aber kannst dich einfach nicht zwischen Australien und Neuseeland entscheiden? Hier stellen wir dir die Unterschiede dieser beiden atemberaubenden Länder vor und versuchen dir die Auswahl etwas zu erleichtern.

Es zieht dich schon immer irgendwie nach Lateinamerika? Aber so richtig traust du dich nicht, da du kaum oder auch gar kein Spanisch sprichst? Wie sollst du dich denn vor Ort verständigen?
Ob du’s glaubst oder nicht, das geht den Meisten so. Die wenigsten Reisenden in Zentral- oder auch Südamerika können vor ihrer Reise mit ausgeprägten Spanischkenntnissen prahlen. Immer wieder trifft man andere Reisende, die auch gerne allein unterwegs sind und wirklich kein Wort Spanisch sprechen – und ja, auch die schaffen es sich durchzuschlagen. Allerdings willst du die einzelnen Länder ja auch WIRKLICH  kennenlernen und nicht deine gesamte Reise in einer Touristen Blase verbringen – nicht das klassische „Gringo“ Klischee erfüllen.

Du wirst einige Zeit im Ausland verbringen, als Au Pair, Work and Travel - Maker oder im Rahmen eines Praktikums oder Freiwilligenprojekts? Dann können die Vorbereitungen für deine große Reise losgehen! Bei weit entfernten Zielen stellt sich nun allerdings das Problem der Zeitverschiebung, schließlich überfliegt man je nach Entfernung mehrere Längengrade und Zeitzonen. Diese Verschiebung, Jetlag genannt, kann dazu führen, dass du dich bei Ankunft im Gastland gerädert und ausgepowert fühlst.

Während meines Studiums habe ich ein Semester im Norden Schwedens verbracht. Mich hat es nach Umeå verschlagen, was ungefähr 600km nördlich von Stockholm liegt. Da ich von August bis Ende Januar dort war, habe ich einen großen Teil des Winters miterlebt, Temperaturen um die minus 20 Grad waren keine Seltenheit. Obwohl ich natürlich hauptsächlich zum Studieren in Schweden war, habe ich selbstverständlich auch einige Reisen unternommen.