Wer von euch hätte gewusst, dass Argentinier die weltweit begeistertsten Radiohörer sind (pro Person ca. 2,1 Stunden wöchentlich)? Oder, dass man sich in Argentinien zur Begrüßung nicht die Hand gibt, sondern ein Küsschen auf die Wange? Egal, ob du dich bereits entschieden hast, als Freiwillige/r nach Argentinien zu gehen oder du einfach mit ein paar weiteren coole Facts über Argentinien prahlen willst: dieser Blogartikel ist genau für dich! :)

  1. Tango

Ganz egal, ob du selbst das Tanzbein schwingen willst oder lieber die argentinischen Tänzer bestaunst, Tango ist ein absolutes Muss, wenn du in Argentinien bist. Ursprünglich ein Tanz für Männer – das Gegenüber erinnerte an ein Duell – erhielt der Tango bald seine sinnliche, verführerische Note. Der Tango gehört in Argentinien zum Alltag: Schlendere doch einfach abends mal durch die Straßen der Stadt und schau, ob du nicht das ein oder andere tanzende Paar entdecken kannst!

 

  1. Natur

Berühmt vor allem für die Andenketten an der westlichen Grenze Argentiniens zu Chile, hat das Land noch ganz andere faszinierende Naturwunder zu bieten. Vielleicht entscheidest du dich tatsächlich dazu, während deiner Freiwilligenzeit diese längste und zweithöchste Gebirgskette der Welt zu besteigen (höher ist nur der Himalaya). Oder zieht dich der Perito Moreno Gletscher mehr an? Solltest du dich dazu entschließen, die sich um die Iguazú-Wasserfälle rankenden Mythen zu erkunden, musst du uns unbedingt berichten, was es damit tatsächlich auf sich hat.

 

  1. Essen

Du freust dich jedes Jahr darauf, wenn im Sommer die Grillsaison wieder beginnt? Dann wirst in Argentinien voll auf deine Kosten kommen. Beim typisch argentinische Asado wird gutes Rindfleisch gegrillt, die leckeren Empanadas sind oftmals auch vegetarisch gefüllt und dazu gibt es das Nationalgetränk: Mate-Tee. Dieser wird allerdings nicht wie bei uns als Limonadengetränk in Flaschen abgefüllt, sondern traditionell aus einer Kalebasse mit Bombilla (einem metallenen Strohhalm) getrunken. Eine ganz besondere Erfahrung ist es bestimmt, den Mate-Tee in einer geselligen Runde herumzureichen.

 

  1. Sprache

Wer kann heutzutage nicht mitsingen, wenn Despacito im Radio läuft? Auch in Argentinien spricht man Spanisch; manche sagen sogar, dass das argentinische Spanisch der am schönsten klingende, regionale Dialekt ist. Wenn du also beim nächsten Date beeindrucken willst, dann ab nach Argentinien!

Neben Spanisch werden in diesem Land aber auch einige indigenen Sprachen wie Guarani oder Quechua gesprochen. Kaum zu glauben, dass Wörter aus diesen beiden Sprachen es bereits in das englische Vokabular geschafft haben: jaguar, llama oder condor.

 

Also, worauf wartest du noch? Überzeug dich als Freiwillige/r in dem faszinierenden Land Argentinien selbst von der Offenheit und Gastfreundschaft der Landesbewohner gegenüber Besuchern aus dem Ausland und erweitere unsere Liste mit deinen eigenen Erfahrungen!

Ein letzter Fun Fact zum Schluss: Wer hätte gewusst, das politische Parteien in Argentinien ihre eigenen Biermarken haben?

 

Das könnte dich auch interessieren:

Ecuador: Warum man in den kleinen Andenstaat reisen sollte

10 Gründe für eine Reise nach Peru

Kommentar schreiben