Norwegen ist ein traumhaftes Land und hat vor allem landschaftlich sehr viel zu bieten. Es gibt aber auch sehr schöne Städte in Norwegen, die du unbedingt mal sehen solltest. Egal, ob als Au Pair oder Work&Traveller/in, ein Aufenthalt in Norwegen lohnt sich auf jeden Fall! 

Oslo

Oslo ist die Hauptstadt Norwegens. Egal, ob du die „Akershus Festung“ besichtigst oder gemütlich an der „Akker Brygge“ im Hafen von Oslo entlang schlenderst, für jeden ist etwas dabei. Für Shoppingbegeisterte bietet sich die „Karl Johans gate“ an, die bekannte Einkaufsstraße, die vom Schloss in Oslo bis zum Bahnhof führt. Oder besuche den Stadtteil Majorstuen, den du mit allen Linien der U-Bahn (norw. T-bane) erreichst, hier hast du eine Menge Möglichkeiten zum Shoppen. Dort findest du auch unterschiedliche Restaurants, von Fastfoodketten bis hin zu asiatischen Lokalen. Wenn du gerne Sport machst oder dich für Sportevents interessiert, bist du genau richtig in Oslo. Die Sportevents am Holmenkollen sind immer gut besucht und schon wegen der besonderen Atmosphäre einen Besuch wert. Die imposante Holmenkollen-Skisprungschanze kannst du dir auch jederzeit anschauen. Du kannst sogar bis oben auf die Aussichtsplattform hinauf, wenn du vorher das Museum besuchst. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn dort kannst du einmal nachempfinden, wie sich die Skispringer vor dem Absprung fühlen müssen und hast zusätzlich eine traumhafte Aussicht auf den Oslofjord.

Bergen

Sehenswert ist auf jeden Fall auch Bergen, auch wenn diese Stadt aufgrund des hohen Niederschlags einen schlechten Ruf hat. Aber hier gilt das Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Bergen ist, wie der Name schon sagt umgeben von sieben Bergen. Wenn du in der Stadt unterwegs bist, solltest du den Berg „Floien“ besteigen, er ist der niedrigste der sieben Berge und bietet eine wunderschöne Aussicht über die Stadt. Interessant ist hier auf die Floienbahn, mit der du dir den Auf- oder Abstieg sparen kannst. Die Fahrt mit der Bahn ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert, besonders wenn du von oben hinab in die Stadt fährst.  Wanderst du gerne, dann besteige den Berg Ulriken. Für diese Wanderung solltest du genug Zeit einplanen. Auch hier hast du die Möglichkeit, mit der Seilbahn auf den Berg zu gelangen und von dort die Aussicht zu genießen. Zu der Stadt Bergen gehört neben den sieben Bergen auch noch das Weltkulturerbe „Bryggen“. Hier kannst du durch die schmalen Gassen und engen Passagen des Hafenviertels flanieren und ein Eis genießen. In der Weihnachtszeit gibt es einige Highlights in der Stadt wie z.B. die „Peperkakeby“, eine nachgebaute Stadt aus Pfefferkuchen oder ein Feuerwerk über dem angelegten See in der Stadtmitte.

Trondheim

Trondheim wäre die dritte Stadt, die ich dir in Norwegen empfehlen würde. Auch hier gibt es viel zu sehen, unter anderem das Universitätsgebäude, welches  an das Hogwarts Schloss aus Harry Potter erinnert. In Trondheim solltest du dir auf jeden Fall den Nidarosdom anschauen. Ein Tipp, um dir den Eintritt zu sparen: Besuche einfach eines der Konzerte im Dom, diese sind meist kostenfrei. Ansonsten bietet es sich in Trondheim auch an, gemütlich durch die Stadt zu schlendern. Besonders empfehlenswert ist dies in der Weihnachtszeit, wenn alles schön beleuchtet ist.
Wenn du in Norwegen unterwegs bist, solltest du auch einmal eines der vielen gemütlichen Cafés besuchen und dort entweder einen „Kanelboller“ (eine Zimtschnecke) probieren oder die bekannte „Gulrotkake“ (ein Karottenkuchen) essen, die in Norwegen sehr beliebt sind. Die Zimtschnecken sind kein Vergleich zu denen, die du vielleicht von Ikea kennst :)

Das könnte dir auch gefallen: 

5 Insider-Tipps um in London Geld zu sparen

Wo die Sonne nie untergeht - Work and Travel in Nordnorwegen

 

Kommentar schreiben