Die Einen hält der Gedanke daran bereits davon ab ins Ausland zu reisen, die Anderen hingegen werden während ihres Auslandsaufenthaltes häufig von dem Gefühl überrumpelt: Heimweh! Es kann wirklich jeden treffen, unabhängig davon, ob du für ein paar Wochen, Monate oder sogar Jahre weg von Zuhause bist. Heimweh ist ein ganz natürliches Gefühl, welches bei jedem Reisenden unterschiedlich stark auftreten kann.

Die erste Zeit im Gastland ist unglaublich aufregend und du bist bestimmt überwältigt von all den neuen Erlebnissen und brauchst erst einmal etwas Zeit die vielen Eindrücke zu verarbeiten. Doch nach wenigen Wochen oder auch Monaten, manchmal früher, manchmal später, stellt sich die Ernüchterung ein. Man vermisst die Familie, die Freunde und den gewohnten Alltag. Da möchte man sich am liebsten unter der Bettdecke verkriechen. In dieser Zeit zieht man sich häufig in seine vertraute Welt zurück, telefoniert oder schreibt viel mit Freunden und der Familie Zuhause und beschäftigt sich mit Dingen von daheim. Das Gefühl von Heimweh kann so stark sein, dass man sogar darüber nachdenkt den Aufenthalt abzubrechen.

Doch statt den Koffer zu packen und den Aufenthalt zu beenden, solltest du dir überlegen, wie du dem Heimweh entgegenwirken kannst. Ein paar Ideen haben wir bereits gesammelt, die dir helfen können aus dem „Heimweh-Tief“ herauszukommen.

 Tipps gegen Heimweh:

1.      Gehe raus und unternimm etwas, das dir Spaß macht! Denn Heimweh kommt vor allem auf, wenn man alleine im Zimmer sitzt und viel Zeit zum Nachdenken hat. Ablenkung kann daher schon Wunder wirken!

2.      Schreib am besten vor der Ausreise eine Liste mit Aktivitäten auf, die du unbedingt im Ausland machen möchtest. Sollte das Gefühl von Heimweh aufkommen, hilft dir ein Blick auf deine Liste sicherlich dich aufzuraffen und etwas Neues zu erleben. Mit der Erkundung deiner neuen Umgebung durch Spaziergänge, Besuche eines Museums, Konzerts, dem Café um die Ecke oder Wochenendtrips etc. lernst du deine neue Umgebung kennen und fühlst dich schneller wohl.

3.      Vermeide täglichen Kontakt mit deinen Liebsten Zuhause! Denn Anrufe und Nachrichten verstärken häufig dein Heimweh. Ein fester Tag in der Woche an dem du für deine Familie und Freunde erreichbar bist kann dir helfen, in der neuen Umgebung richtig anzukommen und mit den Gedanken nicht dauernd Zuhause zu sein.

4.      „Mama, Papa- Ich will nach Hause!!!“ Kläre deine Eltern und am besten auch deine guten Freunde darüber auf, dass während deines Auslandsaufenthaltes Heimweh auftauchen kann. So sind auch sie vorbereitet und können besser damit umgehen, wenn es dir nicht gut gehen sollte. Bereits vor deiner Ausreise solltest du mit ihnen darüber sprechen, wie sie dich in einem Gespräch wieder aufbauen und dich motivieren können, deinen Aufenthalt weiter fortzuführen statt dir direkt ein Rückflug-Ticket zurück nach Hause zu buchen.

5.      Neue Freunde finden. Während deiner Zeit im Ausland lernst du sicherlich viele neue Menschen kennen, mit denen du neue Erfahrungen teilst, gemeinsam Reisen machst und etwas über ihre Kultur erfährst. Nutze die Chance und trau dich auf andere zu zugehen. Neue Freundschaften helfen dir, dich wohl zu fühlen.

6.      Lerne Gleichgesinnte kennen und tausche dich mit anderen Reisenden aus! Geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. Andere Reisende, die sich auch gerade mehrere km entfernt von ihrer Heimat aufhalten, kennen sicherlich das Gefühl und können dich dadurch gut verstehen und auch aufbauen.

7.      Versuche nicht zu viel mit Zuhause zu vergleichen, sondern die Umgebung so anzunehmen, wie sie ist, ohne viel zu bewerten. Sei offen und interessiert an der Lebensweise deines Gastlandes! Schreibe eine Liste, auf der du nur positive Dinge des Gastlandes auflistest. Du wirst sehen, schon nach kurzer Zeit freust du dich wieder da zu sein, wo du unbedingt sein wolltest.

8.      Mache dein Gastland zu deinem 2. Zuhause. Suche dir neue Freunde, gehe deinem (neuen) Hobby nach und nutze die Möglichkeit einen Einblick in die Kultur und die Lebensweise zu bekommen.

9.      Gib dir Zeit! Hab Geduld mit dir, denn es braucht Zeit sich an alles Neue zu gewöhnen!

10.  Unser Tipp:

Wenn Heimweh aufkommt und es dir schlecht geht, dann denke daran, warum du dich dafür entschieden hast ins Ausland zu gehen. Was war deine Motivation? Wolltest du vielleicht selbständiger werden oder eine neue Sprache lernen? Dann stell dir vor, wie stolz du sein wirst, wenn du das Heimweh überwunden hast und über dich hinaus gewachsen bist, eine neue Sprache gelernt hast und viele neue Erfahrungen gesammelt hast. Irgendwann fühlst du dich sicherlich so wohl, dass beim Abschied Tränen fließen werden und du die Zeit nie wieder missen möchtest!

 

Und welche Tipps hast du gegen Heimweh?

 

Das könnte dich auch interessieren:

Während des Auslandsaufenthaltes im Hier und Jetzt leben

Kulturschock - Was ist das und wie äußert er sich?

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren