Die Einen machen‘s mit, die Anderen machen‘s ohne, aber egal, ob du dich für die Begleitung deines Auslandsaufenthaltes durch eine Agentur oder dagegen entscheidest: am Anfang der Entscheidung stehen viele Fragen.

Geht es auch ohne Agentur?

Grundsätzlich ja.
Eine Ausnahme bilden die Au Pair - Programme in den USA und in den Niederlanden. In diesen beiden Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Au Pairs über eine Agentur vermittelt werden müssen. Ein Aufenthalt ohne Agentur ist dort daher illegal.

Was bieten Agenturen?

Agenturen sind Vermittler, die dir ein Programm vermitteln, das von Partnern in anderen Ländern durchgeführt wird.
Dabei  sind sie Fragenbeantworter, Mutmacher, Hilfesteller, Panikbewältiger und vor allem Begleiter vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt.

Sie suchen alle Informationen zusammen, die für einen Auslandsaufenthalt wichtig sind, angefangen von Visumsregularien über Versicherungs- und Kindergeldregeln bis hin zu vor Ort notwendigen Adaptern für die Steckdosen. Bei allen Freiwilligenprogrammen und vielen der Work and Travel Programme organisieren sie außerdem die Abholung vom Flughafen und kümmern sich um die Unterbringung der Teilnehmer vor Ort (mindestens für die ersten Tage, oft aber auch für den gesamten Aufenthalt).

Vor Ort werden die Teilnehmer dann noch ausführlicher über landestypische Besonderheiten informiert (bei der Freiwilligenarbeit in Südafrika und Lateinamerika zum Beispiel über die Sicherheit, beim Work and Travel in Australien über die Beantragung der Steuernummer, die Eröffnung eines Bankkontos vor Ort etc.).

Schwerpunkt der AuPair- Agenturen vor Ort ist die Organisation von AuPair Treffen und die Beantwortung von Fragen. Außerdem stehen sie den AuPairs bei Problemfällen zur Seite und helfen, wenn es zum Streit kommt oder das AuPair die Gastfamilie wechseln möchte.

Egal wo und mit welchem Programm du im Ausland bist: Die Ansprechpartner vor Ort, aber auch deine deutsche Agentur, sind Hilfesteller für alle großen Probleme (wie z.B. Heimweh oder Krankheit) und kleinen Probleme (wo bekomme ich eine Prepaid-Karte für mein Handy? Welche Ausflüge kann ich in der Gegend machen?).

Falls du vor Ort krank wirst, sind deine Betreuer rund um die Uhr für dich erreichbar und können auch deine deutsche Agentur über die 24 Stunden Notfallnummer direkt erreichen, um eventuell deine Eltern zu informieren oder zu beruhigen.

Kann ich das auch alleine?

Wenn du die Agenturleistungen nicht in Anspruch nehmen möchtest, steht es dir frei, auch auf eigene Faust in die Welt zu ziehen.

Du solltest in diesem Fall sehr selbständig sein und Zeit haben, in Ruhe alle Informationen selber zusammenzutragen. Gerade bei der Suche nach einem geeigneten Freiwilligenprojekt, einer Gastfamilie, einem Job oder einer Praktikumsstelle im Ausland solltest du dir viel Zeit nehmen, um in längeren Gesprächen herauszufinden, ob du eine seriöse Stelle gefunden hast.

Dieses Screening (Besuche und Interviews führen mit Gastfamilien, Projekten und Arbeitgebern) wird wenn du mit einer Agentur gehst von den Agenturen übernommen.

Gerade wenn du das allererste Mal alleine ins Ausland gehst, ist es für dich und deine Eltern oft eine große Erleichterung eine Agentur an deiner Seite zu wissen.

Möchtest du den Schritt aber alleine wagen, dann hole dir am Besten von möglichst vielen Leuten, die schon im Ausland waren, Tipps.

Und wenn du doch noch ein wenig Hilfe möchtest: An unseren Vorbereitungsworkshops für Au Pairs und Freiwillige kannst du auch teilnehmen, wenn du ohne Agentur ins Ausland gehst.

 

Kommentar schreiben