Bei deinem Auslandsaufenthalt erlebst du viel Neues! Du entdeckst neue Orte, lernst nette Menschen und deren Kultur kennen, erlebst das ein oder andere Abenteuer, gehst auf Reisen, hast einen neuen „Alltag“ und findest vielleicht sogar ein Stück weit zu dir selbst. Sicherlich möchtest du deinen daheimgebliebenen Freunden und deiner Familie regelmäßig von all deinen Erlebnissen und Eindrücken erzählen um sie weiterhin an deinem Leben teilhaben zu lassen. Oft ist das aber zeitlich oder wegen mangelndem WLAN nicht möglich. Neben Rundmails gibt es eine tolle Möglichkeit um Kontakte aufrechtzuerhalten und Erlebnisse festzuhalten – einen eigenen Reiseblog schreiben!

       Ein Blog (Wortkreuzung aus Web und Logbuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, Beiträge zu einem bestimmten Thema postet.
Jeder der Spaß am Schreiben hat, kann kostenlos und ganz einfach einen eigenen Blog erstellen!

       Kostenlose Anbieter die wir dir empfehlen können sind:
Blogspot:
www.blogger.com
Wordpress:
www.wordpress.com
Auslandsblog:
www.auslandsblog.de
Jimdo: www.jimdo.de

 In 6 Schritten zu deinem Blog:

  1.  Frage dich, ob du deinen Blog nur für Freunde, Familie, Bekannte und dich selbst schreibst, oder auch die Absicht hast, deine Erlebnisse „mit der ganzen Welt“ zu teilen.
  2.  Entscheide dich für einen Anbieter und installiere die entsprechende Software.
  3.  Überlege dir einen Namen und los geht’s!
  4.  Entscheide dich für ein bestimmtes Design, die Struktur des Blogs, und nehme gewisse Einstellungen vor (z.B. soll es eine Kommentar-Funktion geben? Soll die Seite nur per URL Link oder öffentlich zu finden sein?).
  5.  Füge Widgets (Funktionsbausteine) hinzu um deine Seite ansprechender zu gestalten. Z.B. Kalender, Reise-Countdown, Uhr (sinnvoll bei Zeitverschiebung), Abo-Button, Reiseroute.
  6.  Fülle deinen Blog mit Beiträgen und Fotos. Lasse deiner Kreativität freien Lauf und versuche deinen eigenen Schreibstil zu finden. Überlege dir auch, wie regelmäßig du schreiben möchtest/kannst.     

Mithilfe deines Blogs kannst du nicht nur alle Daheimgebliebenen „live“ auf dem Laufenden halten, sondern gleichzeitig deine Erlebnisse reflektieren und für die Zukunft festhalten. Eine besonders schöne Idee ist es, nach deinem Auslandsaufenthalt alle Blogbeiträge auszudrucken und als Buch/Heft zu binden. So kannst du immer wieder darin herumblättern und lesen wenn dich das Fernweh packt.

Wenn du vor hast einen Blog zu erstellen, oder sogar schon fleißig dabei bist zu bloggen, freuen wir uns natürlich wenn du MultiKultur darin verlinkst und deinen Blog mit uns und anderen Reisebegeisterten teilst. Viel Spaß beim bloggen!  :)

 

 

 

Kommentar schreiben