Du träumst davon, für 1 Jahr als Au Pair in den USA zu leben? Du möchtest 12 Monate lang den "American Way of Life" erleben und die unglaubliche Weite und Vielfältigkeit Amerikas entdecken? Du freust dich darauf, während einem Auslandsaufenthalt die Zeit mit Kindern zu verbringen, deine Englischkenntnisse zu verbessern, zu Reisen und neue Leute kennenzulernen?


Dann fragst du dich sicherlich, wie deine Chancen stehen, eine nette amerikanische Gastfamilie zu finden. Um das herauszufinden teilen wir dir hier einige Infos mit, die dir helfen deine Chancen einschätzen zu können und geben dir Tipps, worauf es bei der Au Pair Bewerbung ankommt.

Voraussetzungen Au Pair USA

Grundsätzlich sind die Chancen als Au Pair eine amerikanische Gastfamilie zu finden gut, wenn du schon viel Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt hast, da es jedes Jahr viele tolle Familien gibt, die gerne ein Au Pair aufnehmen möchten.

Grundvoraussetzungen

Damit du ins Programm aufgenommen werden kannst, musst du gewisse Grundvoraussetzungen erfüllen. Die wichtigste Voraussetzung für alle Au Pairs ist vor allem der Spaß im Umgang mit Kindern! Zudem musst du bei der Ausreise zwischen 18 und 26 Jahre alt, sowie kinderlos und ledig sein. Du solltest außerdem mindestens die mittlere Reife und gute Englisch-Kenntnisse haben. Da das Visum nur für einen Aufenthalt von mindestens 12 Monaten ausgestellt wird, solltest du folglich mind. ein Jahr Zeit für deinen Auslandsaufenthalt mitbringen. Für einen kürzeren Aufenthalt kannst du dich leider nicht für das USA Programm bewerben.

Kinderbetreuungserfahrung

Ein wesentlicher Aspekt für die Vermittlung ist die Erfahrung in der Kinderbetreuung. Es liegt natürlich nahe, dass du schon viel Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt hast und Spaß daran hast, dich um Kinder zu kümmern. Du musst mind. 2 Kinderbetreuungsreferenzen außerhalb der eigenen Familie und Verwandtschaft mit deiner Bewerbung einreichen . Einer der beiden Nachweise sollte, falls möglich, ein Babysitter Nachweis sein. Die Richtlinien laut US Department schreiben vor, dass du in den letzten 3 Jahren mind. 200 Stunden in der Kinderbetreuung gesammelt haben solltest. Weitere Nachweise die ggf. schon älter sind oder aus der eigenen Familie/Verwandtschaft nachgewiesen werden können, solltest du daher unbedingt deiner Bewerbung hinzufügen. Die Erfahrung in der Kinderbetreuung kannst du z.B. durch das Babysitten, Praktika, Nachhilfe etc. nachweisen. Die Kinderbetreuungsreferenzen sind ein wichtiger Teil der Bewerbung, da dir die Gastfamilie ihre „Schätze“ anvertrauen und sich sicher sein wollen, dass du gut mit Kindern umgehen kann.
Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die meisten Au Pairs, die insgesamt ca. 800 oder sogar mehr Kinderbetreuungsstunden nachweisen konnten, schon innerhalb weniger Wochen in eine Familie vermittelt wurden. Je mehr Erfahrung du mitbringst, desto einfacher findest du also eine Gastfamilie!
Solltest also noch nicht auf die empfohlene Stundenanzahl kommen, versuche am besten ab sofort weitere Erfahrungen zu sammeln. In unseren Artikeln „Wie kann ich Nachweise in der Kinderbetreuung sammeln?“ und „Referenzen für die Au Pair Bewerbung - Was wirklich wichtig ist“ geben wir dir noch viele nützliche Tipps, wie du deine Vermittlungschancen erhöhen kannst.

Weitere Unterlagen und Dokumente

Außerdem ist es wichtig, dass du ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis nachweisen kannst und einen Führerschein. Das sichere Fahren eines Autos ist für jedes Au Pair in den USA eine wichtige Voraussetzung. Du wirst die Gastkinder voraussichtlich jeden Tag zur Schule/ zum Kindergarten oder zu anderen Terminen fahren und sie wieder abholen. Die Gastfamilien achten bei den Bewerbungsunterlagen daher sehr darauf, ob und wie viel Fahrpraxis du hast, da die Sicherheit der Kinder von deiner Fahrerfahrung abhängt. Je länger du also bereits den Führerschein hast und je mehr Fahrpraxis du hast, desto besser sind die Vermittlungschancen.

Bei der Arbeit mit Kindern ist es auch wichtig, dass du eine gute gesundheitliche Verfassung vorweisen kannst. Diese sollte vom Arzt im ärztlichen Attest bestätigt werden.  Du solltest unbedingt Nichtraucher/in sein und sowohl deine physische als auch psychische Gesundheit sollte dir die Arbeit mit Kindern erlauben.

Ausreisezeitraum

Wie viele Gastfamilienvorschläge du bekommen wirst und wie schnell du eine Familie findest hängt auch noch von weiteren Faktoren ab.
Eine sehr wichtige Rolle spielt dabei dein Ausreisezeitraum. Du kannst dich das ganze Jahr über für ein Au Pair Jahr in Amerika bewerben. Die allerbesten Chancen hast du, wenn du dich ca. 4-9 Monate vor der gewünschten Ausreise bewirbst und im Zeitraum von Juni bis Oktober ausreisen kannst, da während dieser Zeit die meisten amerikanischen Gastfamilien ein Au Pair aufnehmen können. Je größer du den Zeitraum zwischen deinem frühsten und spätesten Ausreisedatum wählst, desto mehr potentielle Gastfamilien können mit dir in Kontakt treten.

Sprachkenntnisse

Nicht zu vergessen sind deine Sprachkenntnisse! Wahrscheinlich möchtest du unter anderem an dem USA Programm teilnehmen, um deine Englischkenntnisse zu verbessern. Es wird auch niemand von dir erwarten, dass du schon fließend Englisch sprichst. Wichtig ist aber, dass du dich traust zu sprechen, auch wenn du Fehler machst oder dir das ein oder andere Wort nicht einfällt. Nachdem wir deine USA- Kurzbewerbung erhalten haben, laden wir dich zu einem persönlichen Interview ein. Dieses Interview findet überwiegend auf Englisch statt, sodass wir dein Sprachniveau einschätzen können. Das Interview ist kein Englisch-Test, sondern dient dazu, dich besser kennen zu lernen und dich auf deinen Aufenthalt vorzubereiten.
Solltest du dich noch unsicher fühlen, was deine Sprachkenntnisse anbelangt, hilft es auf jeden Fall, wenn du dich vorbereitest und beispielsweise Filme auf Englisch guckst, Bücher/ Nachrichten auf Englisch liest, oder mit Freunden auf Englisch sprichst, um dich an die Sprache zu gewöhnen. Die Englischkenntnisse sind nicht nur für das Interview und die Zeit in den USA wichtig, sondern auch schon für das erste Skype-Gespräch mit einer potenziellen Gastfamilie. Im Artikel "Das erste Telefon- bzw. Skype-Gespräch mit einer Gastfamilie - Der erste Eindruck zählt!" geben wir dir zahlreiche Tipps, wie du dich vorbereiten kannst!

Pluspunkte sammeln

Natürlich gibt es noch viele Pluspunkte, die du sammeln kannst. Z.B., indem du einen ansprechenden und persönlichen Brief an die Gastfamilie schreibst und in deinem Fotoalbum darauf achtest, dass du mit Bildern von deiner eigenen Familie, deinen Hobbys/ Interessen und schönen Momenten mit Kindern, einen sympathischen Eindruck vermittelst. Bilder sagen mehr als 1000 Worte, achte daher darauf, dass die Fotos auch deine Freude an der Arbeit mit Kindern widerspiegeln!
Deine Chancen kannst du enorm erhöhen, wenn du ein kurzes aber gutes Au Pair Video von ca. 3-5 Min. erstellst. In dem Vorstellungsvideo kannst du dich, deine Familie und deine Hobbys vorstellen, filmst dich bei der Kinderbetreuung, dem Erledigen von Haushaltstätigkeiten und beim Autofahren, sodass die Familie einen ersten Eindruck von dir erhält. Diese Idee kommt bei den Familien immer sehr gut an und führt häufig dazu, dass du mehr Gastfamilienvorschläge erhältst. '

Generell freut sich jede Gastfamilie über ein offenes, warmherziges und freundliches Au Pair, das sich der Verantwortung über die Kinder bewusst ist. Da einige Gasteltern beruflich sehr eingespannt sind und das Leben generell nicht immer nach Plan läuft, sind Flexibilität und Selbstständigkeit gefragt! Zudem solltest du natürlich Offenheit und Toleranz der fremder Kultur gegenüber mitbringen und dich dir vorstellen können in einer Gastfamilie zu leben.

Punkte, die die Vermittlungschancen einschränken können

Was deine Vermittlungschancen einschränken kann, sind spezielle Essgewohnheiten (vegetarisch, vegan), sowie Allergien/ Unverträglichkeiten (Tierhaare, Laktose Intoleranz, etc.), (chronische) Krankheiten (Migräne, Diabetes, etc.) oder wenn du in psychologischer Behandlung bist oder warst. Da du daran in der Regel nichts ändern kannst ist es wichtig, rechtzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen.

Männliche Bewerber sind schwieriger zu vermitteln, da es leider nur sehr wenige Gastfamilien gibt, die ein männl. Au Pair aufnehmen möchten, aber auch sie können sich gerne bewerben, wenn bei der Ausreise zwischen 21 und 26 Jahre alt sind, mind. 800 Stunden in der Kinderbetreuung nachweisen können und ein Jahr Fahrpraxis sammeln konnten.


Gerne beraten wir dich und geben dir eine Einschätzung ob bestimmte Aspekte die Aufnahme in das Programm oder die Vermittlung beeinträchtigen können. Bitte fülle die Kurzbewerbung detailliert und ehrlich aus, damit wir dir ein individuelles Feedback geben können!

Deine Chancen eine Gastfamilie zu finden hängen natürlich auch von deinen eigenen Vorstellungen und Ansprüchen an die Gastfamilie ab. Wir empfehlen dir, so flexibel wie möglich zu sein wenn es um die Ortswahl, das Alter und die Anzahl der Kinder, etc. geht. Denn je offener du bist, desto mehr Familien können dir vorgeschlagen werden! Denke daran, das Allerwichtigste bei der Gastfamiliensuche ist, dass die Chemie zwischen dir und der Gastfamilie stimmt.

Und nun kann es los gehen, ran an die Bewerbungsunterlagen!

Dies könnte dich auch interessieren:
Wie kann ich Nachweise in der Kinderbetreuung sammeln?
Referenzen für die Au Pair Bewerbung - Was wirklich wichtig ist
Das erste Telefon- bzw. Skype-Gespräch mit einer Gastfamilie - Der erste Eindruck zählt!
Tipps und Tricks für deine perfekte Au Pair Bewerbung
FAQs Au Pair USA

Kommentar schreiben