Einige von euch starten noch in diesem Jahr in ihr großes Auslandsabenteuer - ob als Au Pair, Work & Travel Maker, Freiwillige/r oder Praktikant/in. Nachdem sicher ist, dass die Bewerbung bzw. Anmeldung erfolgreich war steigt die Vorfreude gewaltig, doch gleichzeitig schwirren einem einige Gedanken im Kopf herum was die anstehende Reisevorbereitung angeht.  Genau darum soll es heute gehen!  


Worum muss ich mich also kümmern, bevor es in die Ferne geht?
Zunächst solltest du dich um deine Anreise kümmern, da die Preise meist ansteigen je näher der Abreisetag rückt. Wenn du in Europa bleibst, kannst du schauen ob eine Bus- oder Zugreise in Frage kommt. Ansonsten ist es jetzt an der Zeit deinen Flug zu buchen! Das kannst du entweder online tun, z.B. über www.skyscanner.de oder über ein Reisebüro. Um den für dich perfekten Flug zu finden solltest du dich fragen: Muss ich an einem bestimmten Tag/eine bestimmte Uhrzeit in meinem Gastland landen oder bin ich da flexibel? Welche Fluggesellschaften kommen für meinen Flug in Frage und wie sind deren Gepäckbestimmungen? Gibt es Direktflüge, oder muss ich mit Zwischenstopps rechnen? Wenn ja, in welchen Ländern würde ich gerne zwischenlanden? Möchte ich einen möglichst kurzen Flug buchen, dafür aber etwas tiefer in die Tasche greifen, oder nehme ich auch einen längeren Flug in Kauf, der aber günstiger ist? Mit welcher Klasse möchte/kann ich fliegen (Economy, Premium Economy, Business Class, First Class)? Von welchem Flughafen soll es losgehen? Auch da gibt es preislich oft große Unterschiede. Gerade Langstreckenflüge sind oft ab Frankfurt deutlich günstiger.

Auch um einen passenden Versicherungsschutz für deine Zeit im Ausland solltest du dich kümmern. Es ist ratsam, eine Auslandskrankenversicherung, Unfall-, und Haftpflichtversicherung abzuschließen. Erkundige dich am besten bei deiner jetzigen Versicherung, inwieweit und zu welchem Preis du auch für einen Auslandsaufenthalt (von deiner Dauer!) versichert bist und wende dich gegebenenfalls an einen Versicherungsexperten, um eine gesonderte Versicherung für deine Auslandszeit abzuschließen. Empfehlenswert sind die Komplettpakete der Pro Trip Versicherung von Dr. Walter.

Bedenke bitte, dass dein Kindergeld voraussichtlich nicht weitergezahlt wird während du im Ausland bist. Als Au Pair ist es z.B. Pflicht, einen Sprachkurs von mindestens 10 Stunden pro Woche zu belegen, um das Kindergeld weiter gezahlt zu bekommen. Erkundige dich am besten bei der Familienkasse um zu erfahren, wie es in deinem Fall sein wird.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist, deinen Eltern oder einer anderen Vertrauensperson wichtige Infos und Dokumente (als Kopie) zu geben. Falls dir während deiner Zeit etwas geklaut wird, abhandenkommt oder ein Notfall eintritt, haben sie Zugriff auf alle wichtigen Unterlagen, sodass möglichst schnell eine Lösung gefunden werden kann.
Schreibe auf, wo genau du untergebracht sein wirst (Adresse und Kontaktdaten), wer deine Ansprechpartner sind, deine Flugbuchungsnummer und die Kontaktdaten deiner Auslandskrankenversicherung. Lege Kopien dazu von deiner Flugbestätigung, deinem Personalausweis/Reisepass, deiner EC- und Kreditkarte, deiner Versicherungsbestätigung und deines Führerscheins. Es ist auch sinnvoll, eine Vollmacht auszustellen, sodass z.B. deine Eltern bestimmte Angelegenheiten für dich regeln dürfen.

Kommen wir zum spaßigeren Teil deiner Reisevorbereitung! Sicher möchtest du während deiner Zeit so viel wie möglich von deinem Gastland sehen und viele tolle Sachen erleben. Da bietet es sich auf jeden Fall an, eine Liste zu schreiben mit den Dingen die du unbedingt während deiner Zeit sehen/tun möchtest. Inspiration für deine Reise kannst du dir in Reiseführern, auf Blogs, YouTube, Instagram & Co. holen. Ob du deine Reisen/Ausflüge schon im Detail planst, oder das spontan angehst, ist natürlich dir selbst überlassen! Wichtig ist nur, dass du dein Budget kennst und es im Blick behältst.

Vor der Ausreise solltest du dir genug Zeit nehmen, um eine Packliste zu schreiben, damit du sie im Laufe der Zeit noch vervollständigen kannst. Neben Kleidung, gehören auch Hygieneartikel, Technik, Medikamente, Dokumente, Adapter & Co in den Koffer.  Du findest im Internet viele Packlisten, die du nutzen kannst. Am besten googelst du direkt nach einer Liste die für dein Gastland besonders geeignet ist.

Bevor du mit dem Packen loslegst, bietet es sich an, den eigenen Kleiderschrank und das Zimmer/die Wohnung auszumisten, damit du einen besseren Überblick über deine Sachen hast und nach deiner Rückkehr nicht im Chaos versinkst. Außerdem solltest du alle Dinge besorgen (kaufen und/oder leihen), die du für deine Zeit im Ausland noch benötigst. Dann bleibt nur noch die Frage: Reise ich lieber mit einem Koffer oder Rucksack? Das ist natürlich dir selbst überlassen und hängt davon ab, was genau du vorhast. Beides hat auf jeden Fall seine Vor- und Nachteile. Wenn du dich entschieden hast, brauchst du nur noch das Klima deines Gastlandes checken und kannst loslegen mit dem Packen!

Wenn du vorhast für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu gehen ist auch eine Abschiedsparty eine tolle Sache – sowohl für dich, als auch deine Familie und Freunde. So kannst du all deine Lieben nochmal sehen, mit ihnen quatschen und dich von allen verabschieden.

Bevor es losgeht, solltest du dich auch erkundigen ob es Sinn macht, gewisse laufende Verträge (z.B. Handy, Fitnessstudio) zu kündigen (wenn möglich).

Auch wenn du am liebsten nur noch an deine bevorstehende Reise denkst, solltest du dir überlegen, ob du noch irgendetwas erledigen musst was deine Zeit nach dem Auslandsaufenthalt angeht, z.B. in Bezug auf Ausbildung, Studium, Job oder Wohnung.

Wenn es für dich weiter weg geht, solltest du auch rechtzeitig daran denken, einen Reisepass, ein Visum und evtl. einen internationalen Führerschein zu beantragen. Außerdem ist es wichtig, dass du dich bei deinem Arzt über den notwendigen Impfschutz informierst.

Wie du siehst, muss vor einem Auslandsaufenthalt einiges geplant und organisiert werden – was aber natürlich auch super viel Spaß macht! Wenn du alles vor Augen hast und früh genug anfängst, wirst du ganz entspannt in dein Auslandsabenteuer starten können! :)

 

 

Kommentar schreiben