Du möchtest als Work&Traveller oder Au Pair ans andere Ende der Welt reisen, dort leben, aber kannst dich einfach nicht zwischen Australien und Neuseeland entscheiden? Hier stellen wir dir die Unterschiede dieser beiden atemberaubenden Länder vor und versuchen dir die Auswahl etwas zu erleichtern.

Obwohl Neuseeland und Australien praktisch direkt nebeneinander liegen, unterscheiden sie sich in einigen Aspekten doch immens. Jedes Land hat seinen ganz eigenen und besonderen Charme. Vor allem das Wetter ist für viele ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht sich für ein Land zu entscheiden, das womöglich für ein ganzes Jahr die neue Heimat darstellen wird. Natürlich zieht es viele dank der traumhaften Sonnenstrände und dem fabelhaften Wetter nach Australien. Hier kommen insbesondere Sommerfans so richtig auf ihre Kosten.
Aber auch Neuseeland hat nicht nur wunderschöne Strände zu bieten, sondern auch tolle Ski- und Wandergebiete. Das neuseeländische Klima kann man mit dem europäischen vergleichen, denn hier findest du die klassischen Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter wieder. Die Nordinsel ist eher von einem subtropischen Klima geprägt, während auf der Südinsel ein gemäßigtes Klima herrscht. Im Sommer sind es meist 15-30°C warm, im Winter ist es dagegen kühl und es kann sogar tagsüber zu Minusgraden kommen. Auf der Südinsel ist es generell etwas kälter als auf der Nordinsel und man muss bedenken, dass das Wetter in Neuseeland sehr wechselhaft sein kann. So kann es passieren, dass du morgens mit Sonnenschein und strahlend blauem Himmel aufstehst und wenn du dann aus der Haustür gehst dich ganz plötzlich ein kräftiger Gewitterschauer überrascht. Das heißt: geh am besten im Zwiebellook aus der Tür und hab immer einen Regenschirm und auch Sonnencreme dabei.

Dir sollte außerdem der Größenunterschied beider Länder bewusst sein. Das hat natürlich auch einen Einfluss darauf wie und in welcher Zeit du dich im Land fortbewegst oder was du an deinen Wochenenden in näherer Umgebung unternehmen kannst. Mit einer Gesamtfläche von 7.741.220 km² ist Australien fast 30 Mal so groß wie Neuseeland. Keine Frage, dass die Entfernungen zu anderen Städten enorm sind.  Die gängigen Work&Travel Jobs findest du in den größeren Metropolen, wie Sydney, Melbourne oder auch Brisbane. Aber auch Farmjobs sind sehr beliebt für jeden, der gerne in das wahre Aussie Leben eintauchen will. Natürlich leben auch die meisten Gastfamilien in und um die größeren Städte herum. In Neuseeland dagegen sind die Strecken, die man zurück legt kürzer und so gelangt man viel schneller zum nächstgelegenen Ort. Die Städte in Neuseeland kann man nur schwer mit denen Australiens vergleichen. Der Inselstaat fasziniert dagegen mehr mit vielseitigen Landschaften und lässt abgesehen von Auckland den Großstadttrubel eher hinter sich.

Beide Länder sind natürlich auch bekannt für ihre außergewöhnliche Tierwelt. In Neuseeland findet man Arten wie den flugunfähigen Vogel Kakapo, Kiwis, Takane oder die Königsalbatrosse, die eine Flügelspannweite von bis zu 3 Metern erreichen können. An den Küsten sind verschiedene Arten von Pinguinen, Seelöwen und Robben angesiedelt. In den Gewässern davor ziehen Wale und Delfine durch den Pazifik, die sich von einzigartigen Ausflugsbooten aus besonders gut beobachten lassen. Um giftige Schlangen oder Spinnen musst du dir keine Gedanken machen, denn diese sind im Gegensatz zu Australien in Neuseeland nicht verbreitet! Auch wenn Australien seinem Ruf gerecht wird und es tatsächlich giftige Lebewesen gibt, brauchst du dir keine großen Sorgen machen, denn in den meisten Regionen der Großstädte sind diese nur selten vertreten.

In einem sind sich die Aussies und Kiwis aber auf jeden Fall sehr ähnlich:

Ihre herzliche, entspannte und offenen Lebensart. Im Alltag wird deshalb alles eher locker angegangen, bevor unnötige Hektik aufkommt. Egal ob du dich für Neuseeland oder Australien entscheidest, du wirst in beiden Ländern mit offenen Armen willkommen geheißen. Freundlichkeit wird groß geschrieben und du wirst deine Reise nach Down Under keineswegs bereuen! Und solltest du etwas mehr Zeit zur Verfügung haben, lohnt es sich natürlich beide Länder anzuschauen. Warum also nicht gleich beide Länder kombinieren?

 

Das könnte dich auch interessieren:

6 Gute Gründe als Au Pair nach Australien zu gehen!

Fun Facts Neuseeland – Das wolltest du schon immer wissen!

Australien – Das Land der Kängurus und Koalas

Deine Neuseeland Bucketlist – Insidertipps für deine Freizeit

Kommentar schreiben