Freiwilligenarbeit Thailand: Langarmaffen (Gibbon) Projekt

Der Fokus dieses Affen-Projektes liegt in der Rettung der Gibbons, die schlecht behandelt oder verletzt wurden. Die Gibbons wurden oft schon als Neugeborene ihren Eltern weggenommen, um mit ihnen Geld zu verdienen. Die Rettungsstation gibt den Affen ein sicheres Zuhause, da sie nach so langer Zeit in Gefangenschaft nicht mehr in freier Wildbahn überleben können. Gibbons, auch bekannt als kleine Menschenaffen, sind die am meisten gefährdete Affenart, sowohl aufgrund der Zerstörung ihres Lebensraums als auch wegen des illegalen Handels der Tiere.

Das Projekt hat neben Gibbons auch andere Tiere aufgenommen, die innerhalb der letzten Jahre Hilfe benötigten. So leben dort heute über 20 Makakenaffen, ein Bär, 2 Schakale und sogar ein Marderbär. Als Freiwillige/r in diesem Projekt solltest Tiere mögen, ihnen gegenüber mitfühlend und respektvoll sein und kein Problem damit haben morgens um 5 oder 6 Uhr von ihren lauten Schreien geweckt zu werden!

Deine Aufgabe als Freiwillige/r in diesem Projekt sind vielfältig. Wichtig ist in jedem Fall, dass du diesen durchaus charmanten Affen die Fürsorge und Liebe zuteil kommen zu lassen, die sie benötigen

Des Weiteren können deine Aufgaben sein:

  • tägliche Reinigung der Gehege (Teilnehmer dürfen sich aus Sicherheitsgründen allerdings nicht in den Käfigen aufhalten, sondern reinigen die Käfige von außen)
  • Essensvorbereitung und Fütterung zweimal am Tag (jedes Tier bekommt eine auf seine Bedürfnisse speziell abgestimmte Mahlzeit)
  • Kontaktaufnahme mit den Affen (da viele der Tiere früher nicht gut behandelt worden sind, haben einige eine große Angst vor Menschen entwickelt)

Der letzte Punkt der Kontaktaufnahme sollte nicht unterschätzt werden und gehört zu deinen Hauptaufgaben. Es ist sehr wichtig, dass die Gibbons die Angst vor Menschen verlieren und sich in deren Gegenwart wieder wohlfühlen können. Sie werden den Rest ihres Lebens im Projekt verbringen, da es ein zu großes Risiko wäre, sie wieder auszuwildern und sie im Dschungel höchstwahrscheinlich nicht alleine überleben können. Ihre Lebensqualität liegt dem Projekt am Herzen und so ist die Sozialisierung von großer Bedeutung.

Sonntag
In der Nacht von Sonntag auf Montag erfolgt der Transfer zum Projekt.

Montag
Dein erster Tag im Projekt dient zu deiner Orientierung. Du erfährst, welche Rolle du in dem Projekt einnehmen wirst und wie die nächsten Tage gestaltet werden.

Dienstag-Freitag
Nun startet deine richtige Arbeit mit den Gibbons. Der Tag für einen Gibbon startet früh, weshalb du ebenfalls früh aufstehen musst, um ihr Frühstück vorzubereiten. Keine Angst, einen Wecker musst du dir aber nicht stellen, da die Gibbons dich sobald sie wach werden mit ihrem unverwechselbaren Ruf wecken werden (er ist so laut, dass man ihn noch Kilometer entfernt hören kann) ;) Tagsüber wirst sie füttern und Gehege reinigen. Auch bei medizinischen Untersuchungen kannst du bei Bedarf dabei sein, wenn du Vorerfahrung mitbringst. Beachte, dass der Kontakt zu den Affen nur mit einem Mitarbeiter erfolgen kann. Selten gibt es auch Besucher, die sich das Projekt anschauen möchten. Diesen kannst du dann eine Einführung in das Projekt geben und sie herum führen. Dein Arbeitstag endet gegen 15:30 Uhr. So hast du den Nachmittag frei, um das Projekt zu erkunden, ein Buch zu lesen (es gibt viele englische Bücher) oder im Gemeinschaftsraum eine DVD zu schauen.

Samstag
Nach dem Frühstück wirst du zur Busstation nach Mae Sot gebracht, um deine Weiterreise fortzusetzen.

 

Leistungen:

Vor Ausreise
  • Beratung und Betreuung
  • Vermittlung eines Projektplatzes
  • Tipps zur Flugbuchung und Versicherung
  • Infomappe "Freiwilligenarbeit in Thailand" mit Tipps zur Freiwilligenarbeit und allen weiteren wichtigen Informationen zu deinem Thailandaufenthalt
  • ggf. Teilnehmerliste
  • Notfallhotline
Vor Ort
  • Transfer vom Flughafen zum Projekt
  • ggf. Orientierungswoche, inkl. Unterkunft, Verpflegung, Ausflüge, Sprachlektionen in Thai, Yoga und Meditation, etc. (optional)
  • Unterkunft im Mehrbettzimmer (in Singburi und Hua Hin inkl. Klimaanlage)
  • 2 bzw. 3 Mahlzeiten unter der Woche, 2 Mahlzeiten am Wochenende (Bitte der Projektbeschreibung entnehmen)
  • Englischsprachige Betreuung vor Ort
  • Notfallnummer unserer Partner
Nach Rückkehr
  • Nachweis über die Teilnahme am Freiwilligenprogramm (dieses wird an den meisten Universitäten als Praktikum anerkannt)

 

Programmgebühren*:

Dauer (Wochen)
Preis ab
1
719 EUR
2
1.159 EUR
3
1.599 EUR
4
2.039 EUR

*inkl. Bearbeitungsgebühr

Kombiniere dein Projekt mit anderen Projekten und stell so deinen individuellen Thailand-Aufenthalt zusammen!

 

Verlängerungswochen Woche
Unterrichten eines Bergvolkes (Hua Hin/ Kaeng Krachan), Thailändischer Buddhismus 155€

Orientierungswoche (Culture week- Singburi), Freiwilligenarbeit Singburi: Tempelprojekt, Lehmhausbau- Projekt, Landwirtschaftsprojekt, Unterrichten an einer Schule, Sport Coaching;  Waldnaturschutzprojekt (Wang Nam Khiao), Thaiboxen-Muay Thai

190€
Kulturprojekt am Strand (Hua Hin), Bauprojekt (Singburi) 220€
Unterrichten in Phuket 350€
Langarmaffen (Gibbon) Projekt 410€
Fahrradtour
220€
Jungle Trek, Beach Yoga 315€
Hill Tribe Kulturprojekt 350€
Mit dem Zug durch Thailand, Trip durch den Süden Thailands 380€
Fotografie-Projekt, Kunstprojekt, Töpferprojekt 255€
Solltest du im ersten Projekt kürzer als 4 Wochen bleiben, addiere zu den Preisen der Verlängerungswochen 30€ (max. bis zu der 4-ten Aufenthaltswoche.)  

 

PREISRECHNER

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:
Wochen:
Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:
Wochen:
Wochen:
Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:
Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:
Wochen:
Wochen:
Wochen:
Wochen:

Unterkunft laut Projektbeschreibung

Wochen:
Wochen:
Wochen:
Gesamtpreis
Programmdauer

Gesamtpreis inkl. Bearbeitungsgebühr

Weitere Kosten:
  • für Hin- und Rückflug
  • ggf. Impfungen
  • Versicherung
  • Visumgebühr
  • Taschengeld für Ausflüge etc.
  • Kosten für den Transport vom letzten Projekt zum Flughafen

Vor dem Projektantritt wird eine Tollwut-Impfung empfohlen.

Deine typisch thailändische Unterkunft befindet sich direkt beim Projekt. Die Zimmer sind geschlechtergetrennt und bestehen aus jeweils zwei Betten.

Du bekommst drei Mahlzeiten am Tag, welche typisch thailändisch mit viel Reis und Gemüse zubereitet werden.

Das Projekt liegt ca. 50 Minuten mit dem Auto von der Stadt Mae Sot entfernt. Da sich das Projekt im Dschungel befindet, ist das Projekt perfekt für diejenigen, die gerne wandern gehen! Aufgrund der ländlichen Umgebung gibt es keine nahe gelegenen Einkaufsmöglichkeiten, weshalb du alles Nötige mitbringen solltest. 

Wir empfehlen dir deinen Aufenthalt mit der Orientierungswoche in Thailand zu starten. Die Orientierungswoche bietet dir eine gute Chance, in Thailand anzukommen und erleichtert dir den Einstieg in die Freiwilligenarbeit. Du wirst einiges über das Land, die lokale Bevölkerung und die thailändische Kultur erfahren und lernst die ersten Wörter auf Thai!

Das Freiwilligenprojekt kannst du darüber hinaus auch mit anderen Freiwilligenprojekten oder mit unseren Special Weeks kombinieren. Du hast dadurch die Möglichkeit sowohl in Thailand an mehreren Projekten teilzunehmen, als auch Freiwilligenarbeit in Thailand mit der Freiwilligenarbeit in anderen Ländern zu verbinden

  • Mindestalter: 17 Jahre (solltest du nicht volljährig sein, brauchen wir nur eine Unterschrift von deinem Erziehungsberechtigten)
  • Gute Englischkenntnisse (Schulenglisch ist ausreichend) und Bereitschaft, Thai zu lernen
  • gültiger Reisepass (muss am Tag der Ankunft in Thailand noch mindestens 6 Monate gültig sein)
  • ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis (Ausstellungsdatum darf bei Einreise maximal 1 Jahr zurückliegen)
  • Offenheit und Toleranz gegenüber fremden Kulturen
  • Flexibilität und Selbständigkeit
  • 1 Woche - 3 Monate Zeit

 

Des weiteren wird eine Tollwut-Impfung für dieses Projekt empfohlen.

Unsere Partnerorganisation mit Sitz in Singburi ist in Thailand immer für euch da, holt dich am Flughafen ab und begleitet dich während der Einführungswoche und der Projektzeit.

Die Freiwilligenarbeit in Thailand kannst du jede Woche starten!

Programmstart 2020

MonatTageMonatTage
Januar 6,13,20,27 Juli 6,13,20,27
Februar 3,10,17,24 August 3,10,17,24,31
März 2,9,16,23,30 September 7,14,21,28
April 6,13,20,27 Oktober 5,12,19,26
Mai 4,11,18,25 November 2,9,16,23,30
Juni 1,8,15,22,29 Dezember 7,14,21,28

Bitte beachte unbedingt die Schulferien und Feiertage in Thailand, da diese in deinen gewünschten Ausreisezeitraum fallen könnten und dein gewünschtes Projekt ggf. nicht stattfinden kann bzw. ein Alternativprogramm angeboten wird.

Bitte buche deinen Flug nach Thailand erst, wenn du die Projektbestätigung erhalten hast.
Deine Anreise in Thailand sollte sonntags (tagsüber) erfolgen. Dein Zielflughafen ist der Flughafen in Bangkok. Vor Ort wirst du nach deiner Ankunft von einem Mitarbeiter unserer thailändischen Partnerorganisation am Flughafen in Empfang genommen. Er wird dir bei deiner Weiterreise zu deinem Projekt behilflich sein und die Fahrt zu deiner Unterkunft organisieren.

Auf einen Blick

Langarmaffen (Gibbon) Projekt

Start:
jede Woche, montags
Dauer:
von 1 bis 4 Wochen
Mindestalter:
ab 18 Jahre
Region:
Mae Sot
Unterkunft:
auf dem Projekt
Verpflegung:
3 Mahlzeiten/Tag
Preis pro Woche:
ab 410 EUR*
* plus einmalig eine Bearbeitungsgebühr von 399 EUR/Land

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback

Cookie Einstellungen
Cookies erleichtern uns die Bedienfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Infos