Freiwilligenarbeit Südafrika
Nachdem du dich bei uns beworben hast, leiten wir deine Bewerbung nach Südafrika weiter und unsere Partner schlagen mehrere für dich passende Projekte vor. In den Projektbeschreibungen findest du nicht nur Informationen über das Projekt und die dich dort erwartenden Aufgaben, sondern auch, welche Zusatzkosten  eventuell auf dich zukommen. Aufgrund der Projektbeschreibungen entscheidest du dich für ein Projekt, du selber entscheidest also über Art und Kosten deines Freiwilligenaufenthaltes.

Möglich ist die Mitarbeit in Waisenhäusern, Tageskinderheimen, im Kinderkrankenhaus, im Altenheim und anderen sozialen Einrichtungen sowie in Tierschutzprojekten (z.B. Löwenprojekt und Affenschutzprojekt).
Wenn du dich für ein Projekt entschieden hast, besprechen wir mit deinem Einsatzprojekt, welche Anreisedaten am geeignetsten sind und geben dir Tipps zur günstigen Flugbuchung. Die Anreise findet montags statt.

Nachdem du deinen Flug gebucht hast, stellt dein Projekt einen "invitation letter" für dich aus. Diesen senden wir dir gemeinsam mit allen weiteren Informationen zu deinem Südafrikaaufenthalt in einem Infopaket zu. Nur mit einem "invitation letter" des Projektes hast du die Möglichkeit, ein Visum für einen längeren Südafrika-Aufenthalt zu erhalten. Bei einem Aufenthalt unter 3 Monaten ist keine vorherige Visumsbeantragung notwendig. Alle Informationen und Tipps zum Visum erhältst du aber unabhängig von der Länge deines Aufenthaltes zeitnah per E-Mail.
 
Falls du dein Englisch vor der Projektarbeit noch verbessern möchtest, hast du die Möglichkeit, einen Englischsprachkurs dazu zu buchen. Der Sprachkurs findet in einer Sprachschule in Kapstadt im Anschluss an die Einführungswoche statt. Während dieses Sprachkurses wirst du in einer Gastfamilie untergebracht.

Am Flughafen in Kapstadt heißen dich deine örtlichen Betreuer willkommen und begleiten dich zum Hostel, in dem du während der Einführungswoche wohnst. Alle Freiwillige können unabhängig von ihrem Projektort optional zunächst an der Einführungswoche in Kapstadt teilnehmen und reisen anschließend zu ihrem Projekt weiter. Der Transfer zum Projekt wird von unseren südafrikanischen Partnern organisiert und findet zumeist per Bus statt (auch für die weiter entfernten Projektorte). Entschließt du dich dazu, nicht an der Orientierungswoche teilzunehmen, geht es für dich direkt nach dem Orientierungstag am Dienstag zu deinem Projekt weiter.
Wir haben auch einige Projekte in und um Johannesburg. Entscheidest du dich für ein Projekt in dieser Region und möchtest nicht an der Orientierungswoche teilnehmen, kannst du auch direkt nach Johannesburg fliegen und wechselst nach einem Orientierungstag in dein Projekt. Der Rückflug erfolgt dann von Johannesburg aus.

Die erste Woche in Kapstadt dient der Orientierung und vermittelt wichtige Kenntnisse über das Leben in Südafrika. Dazu gehören außerdem einige spannende Ausflüge in und um Kapstadt. Nach dieser Vorbereitung wird dir der Einstieg in das Projekt leicht fallen. Du wirst zusammen mit anderen Freiwilligen in einem Hostel untergebracht sein.
 

So wird deine erste Woche in Kapstadt aussehen:

1. Tag (Montag): Ankunftstag. Unser Partner wird dich vom Flughafen in Kapstadt abholen und dich zu deinem Hostel fahren. Du wirst die anderen Freiwilligen kennenlernen und hast Zeit, dich vom Flug zu erholen und dich einzugewöhnen.
2. Tag (Dienstag): Unser Partner holt dich & die anderen Freiwilligen morgens am Backpacker ab und wird mit euch wichtige Infos zu eurem Aufenthalt, der südafrikanischen Kultur, Sicherheitsregeln und der Projektvorbereitung besprechen. Anschließend werdet ihr zusammen die Waterfront besuchen.
3. Tag (Mittwoch): Heute wirst du den halben Tag unterwegs sein und die Küste rund um Kapstadt kennenlernen. Die Peninsula-Tour wird dich zum Kap der guten Hoffnung führen, wo du die Pinguine in Simonstown beobachten und an einem der schönen Strände relaxen können.
4. Tag (Donnerstag): Auf der City Tour wirst du die Sehenswürdigkeiten Kapstadts kennenlernen und die Schönheit der Stadt entdecken. Die Tour wird dich u.a. zum Green Market Square, Signal Hill, Company Garden, Bo-Kaap und natürlich auf den Tafelberg, Kapstadts Wahrzeichen, führen. Vom Tafelberg aus bietet sich dir ein atemberaubender Blick über Kapstadt.
5. Tag (Freitag): Die Township-Tour startet mit einer historischen Einführung im District Six Museum. Mit dieser geschichtlichen Vorbereitung wirst du mit dem Tourguide zwei Townships besuchen.
6. Tag (Samstag): Nach einer Woche Orientierungsprogramm und vielen neuen Eindrücken wirst du mit dem Bus zu deinem Projekt fahren. Die lokalen Mitarbeiter des Projekts werden dich willkommen heißen.
 
Am folgenden Montag wird dich dein Projekt einführen und dich mit deinen Aufgaben vertraut machen.
Auf einen Blick
Start:
jederzeit möglich
Dauer:
von 1 bis 52 Wochen
Mindestalter:
ab 18 Jahre
Region:
Kapstadt, Johannesburg und landesweit
Sprachkurs:
optional
Bereiche:
Soziale Projekte
Teaching
Medizinische Projekte
Tierschutz
Gebühr:
ab 725 EUR

Certified South Africa Specialist