auslandprogramme weltweit
Frankreich

Aktuelle Informationen für Au Pairs bezüglich Corona

Ihr träumt von einem Au Pair Aufenthalt im Ausland aber seid verunsichert, ob eine Bewerbung z.Z. überhaupt möglich ist?

An dieser Stelle können wir euch eine positive Nachricht geben. Ja! Ihr könnt euch gerne bewerben. Es gibt wie in den letzten Jahren viele Familien, die ein Au Pair aufnehmen möchten. Die Familiensuche verläuft fast wie gewöhnlich und viele Au Pairs haben bereits eine nette Gastfamilie für den Sommer/Herbst gefunden.

Reisen in die EU Ländern sind wieder möglich!

weiterlesen >>

"Wenn du das Glück hattest, als junger Mensch in Paris zu leben..


...dann trägst du die Stadt den Rest deines Lebens in dir, wohin du auch gehen magst, denn Paris ist ein Fest fürs Leben." So sagte es einst Ernest Hemingway in seinem Roman “Paris - ein Fest fürs Leben“ (1965). Dieses Zitat bestätigte sich auch für meine persönliche Zeit in Paris.

„Ein Fest fürs Leben“, so wird Paris beschrieben. Am Anfang meines Au Pair Aufenthaltes war von

diesem Fest allerdings noch nicht allzu viel zu spüren. Natürlich freute ich mich auf die kommenden 9 Monate, auf das Leben in einer fremden Stadt, eine neue Sprache, neue Menschen, zukünftige ungeahnte Ereignisse, die einen reifen lassen. Aber ich hatte auch Bedenken bei dem Schritt ganz alleine dorthin zu gehen, ohne zuvor jemanden zu kennen und so waren die ersten Tage

in Paris, ohne ein bekanntes Gesicht ein ungewohntes, anfangs beklemmendes Gefühl.

Aber ich lernte es als Chance für etwas Neues zu sehen. Meine Gastfamilie erleichterte mir mit ihren sympathischen, respektvollen Art den Einstieg in das noch Unbekannte. Schnell lernte ich worauf es bei meiner Arbeit als Au Pair ankommt, wobei mir meine eigenen drei jüngeren Geschwister da sicherlich einen Vorteil boten, denn durch sie hatte ich schon viel Erfahrung im Umgang mit Kindern gewinnen können.

Auch mit dem Anschluss zu anderen „Parisern“ dauert es dann nicht mehr lange, wobei es sich hierbei, zumindest in den ersten Monaten meines Aufenthaltes, eher um junge Frauen handelte, die auch als Au Pairs in Paris und somit auch Ausländerin waren und so lernte ich gleich in der zweiten Woche meine mittlerweile sehr enge deutsche Freundin kennen, die mit mir sämtliche Abenteuer in den weiteren Monaten teilte. Leicht fiel es andere Au Pairs aus der Umgebung kennenzulernen, denn die Au Pair Organisation verteilt schon im Vorfeld sämtliche Kontakte der Au Pairs- eine tolle Möglichkeit Kontakt zu anderen herzustellen!

„Paris, ein Fest fürs Leben“ bei maximal 30 Artbeistunden pro Woche bleibt genügend Zeit dieses Fest zu ergründen. Es war die richtige Wahl sich für diese Stadt entschieden zu haben, sie bietet unglaublich viel an kulturellen Möglichkeiten und der soziale Austausch fiel nie schwer, denn die Pariser sind aller Vorurteile zum Trotz sehr offene Menschen.

Wenn man bereit ist, sich auf den Alltag einer fremdem Familie einzulassen, Kompromisse einzugehen und eine tolle Zeit ohne finanzielle Not ( als Au Pair werden die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und die Nutzung der öffentlich Verkehrsmittel von der Gastfamilie getragen, des weiteren erhält man ein ausreichend monatliches Taschengeld) im Ausland erleben möchte, ist die Wahl für Au Pair eine gute Entscheidung. Weitere Zutaten wie Offenheit, Spontanität, Unternehmungslust, Interesse an einer anderen Kultur, Sprache und neuen interessanten Menschen tragen dazu bei diese Stadt ein Fest fürs Leben werden zu lassen!

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback