auslandprogramme weltweit
Peru

Erfahrungsberichte Freiwilligenarbeit in Peru

Freiwilligenarbeit in Peru - Erfahrungsbericht von Larissa

Nach meinem Abitur wollte ich eines ganz sicher nicht: Weiterlernen! So entschied ich mich dafür, für einige Zeit ins Ausland zu fahren. Ich hatte vor ca. 4 Jahren ein Buch über Peru gelesen, war davon sehr fasziniert und wollte dort unbedingt hinfahren. Das Problem an der ganzen Sache war allerdings, dass ich kaum Spanisch sprechen konnte. So entschied ich mich das Ganze auf jeden Fall mit einer Organisation und einem Sprachkurs zu verbinden.

Freiwilligenarbeit in Peru - Erfahrungsbericht von Magdalena

Anfang September 2016 machte ich mich für drei Monate auf die Reise ins entfernte Peru. Schon lange vor meinem Abitur war mir klar geworden, dass ich nicht gleich studieren, sondern erst einmal eine Zeit im Ausland verbringen wollte. Ich entschied mich für Peru, da es ein Land mit einer sehr faszinierenden Geschichte und Kultur, sowie einer atemberaubenden Landschaft ist. Außerdem war es ideal, um meine Spanischkenntnisse weiter zu vertiefen.

Freiwilligenarbeit in Peru - Erfahrungsbericht von Helena

Schon vor vielen Jahren habe ich immer davon geträumt, nach meinem Abitur in die weite Welt zu reisen und andere Teile der Erde zu erkunden. Anfangs hatte ich ziemlich viele Schwierigkeiten damit das passende Land für mich zu finden, doch umso glücklicher bin ich damit, dass ich mich für Peru entschieden habe und die Vorfreude stieg von Tag zu Tag.

Freiwilligenarbeit in Peru - Erfahrungsbericht von Lea

Wohin es nach dem Abitur gehen sollte, war für mich schon seit etwas längerer Zeit zumindest ungefähr klar: auf jeden Fall Lateinamerika! Die spanische Sprache sowie die verschiedenen Kulturen und Landschaften weckten einfach mein Interesse. Doch bis ich schließlich die Entscheidung traf im Oktober 2015 meine Sachen zu packen, um für sechs Monate in Peru, genauer gesagt in der Inka-Stadt Cusco, zu leben, vergingen ein paar Monate, da es mir nicht gerade leichtfiel, mich zwischen all diesen unterschiedlichen und auf ihre Art und Weise spannenden Ländern auf eines festzulegen.

Ich habe mich noch während der Abiturphase dafür entschieden, dass ich nicht direkt studieren, sondern reisen möchte. Da ich es mir nicht zugetraut habe, ohne Plan loszuziehen, habe ich mich im Internet über verschiedene organisierte Reisemöglichkeiten informiert. Das Angebot, für längere Zeit in Cusco zu leben, so Spanisch zu lernen und durch die Freiwilligenarbeit noch etwas Nützliches und Interessantes zu tun, hat mich da natürlich direkt angesprochen.

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback