Au Pair Schweden

Erfahrungsberichte Au Pair in Schweden

Janna au pair in schwedenJetzt ist es bereits mehr als ein halbes Jahr her, dass ich aus Schweden wiedergekommen bin..
Im August 2017 hieß es für mich tschüss Deutschland und hejsan Sverige. Ich habe eigentlich die ganze Zeit vor meiner Ausreise nicht wirklich realisiert was auf mich zukommt. 1 Jahr von Zuhause weg, fremdes Land, fremde Sprache, fremde Leute… Dann hatte ich eine sehr lange Zugfahrt vor mir, denn ich bin nicht nach Schweden geflogen, sondern mit dem Zug gefahren. Endlich in Halmstad angekommen wurde ich von meiner Gastmutter und meinem Gastkind abgeholt und ja dann war ich schon mitten drin in meinem Abenteuer.

Magdalena au pair in schwedenIch weiß noch genau, wie aufgeregt ich war, als ich im August 2015 im Flugzeug nach Stockholm saß. Nun ging es also nach Schweden, Stockholm, die Stadt in der ich immer wohnen wollte. Und ich würde erst im nächsten Sommer zurückkehren. Viele Gedanken schwirrten mir im Kopf herum. „Wie wird meine Gastfamilie und das Leben bei ihnen sein?“ war wohl die wichtigste. Meine erste Stunde verbrachte ich mit den Kindern (Max 8, Siri 6 und Fillip, genannt Fille 3) auf dem Trampolin. Meine Schwedischkenntnisse beschränkten sich auf die Begrüßung und das Bestellen von Kaffee, aber ich war erstaunt wie gut die erste Kommunikation funktionierte und meine Gastfamilie war mir auf Anhieb sympathisch.

Bianca au pair in schwedenIm August 2013 bin ich als Au Pair nach Malmö, also ganz in den Süden von Schweden, gegangen. Gleich zu Beginn haben wir zusammen 3 Tage Urlaub im Sommerhaus von meiner Au Pair Familie verbracht. Diese Zeit war für mich sehr wichtig um meine Au Pair Kinder (zwei Mädchen im Alter von 4 und 6 Jahren, sowie einen einjährigen Jungen) besser kennenzulernen.

Julia au pair in schwedenIm August 2014 ging für mich ein großer Traum in Erfüllung. Meine 10 Monate als Au Pair in Schweden, genauer gesagt nach Sundbyholm bei Eskilstuna begannen. Ich wollte schon seit ich klein bin immer einmal im Land der roten Häuser, vielen Seen, Elche und der Heimat von Michel, Pippi und Co leben. Ich weiß noch genau wie aufgeregt ich auf meine Gastfamilie und vor allem meine drei Gastkinder(Caroline 11, Viktoria 13 und Alexander 15) war und machte mir viele Gedanken darum, ob wir uns gut verstehen und ich mich dort wohl fühlen würde. Letztendlich waren alle Sorgen umsonst, da ich in eine so liebe und herzliche Gastfamilie gekommen bin. Ich wurde sofort mit offenen Armen empfangen. Das ist nicht selbstverständlich wie ich bei Gesprächen mit anderen Au Pairs immer wieder festgestellt habe.

Anna au pair in schwedenIch war 11 Monate als AuPair in Stockholm (Lidingö) und wohnte bei einer belgischen – schwedischen Familie mit drei Kindern. Mit dem Ältesten (7Jahre) und den Eltern habe ich Englisch gesprochen und mit den beiden Kleinen (2 und 5 Jahre) Schwedisch. Am Anfang war das Schwedische eine Herausforderung, aber mit dem Start des Schwedischkurses wurde es besser und die Kinder brachten mir viele Vokabeln bei. Außerdem half mir der Älteste anfangs beim Verständigen.