auslandprogramme weltweit
Schweden

Rosa au pair in schweden

Jetzt verbleiben noch 5 Tage bis es für mich wieder zurück nach Deutschland geht!
Ich habe 10 Monate in Saltsjöbaden bei Stockholm in einer Familie mit zwei Kindern gelebt und dort mitgeholfen, wo ich konnte!
In meinem Gepäck sind außer Kleidern und anderen nötigen Dingen unzählige Erlebnisse fürs Leben, eine neue Sprache und Erfahrungen, die ich durch den Einblick in eine andere Familie bekommen habe.

Rosa au pair in schweden

Ein normaler Arbeitstag für mich begann mit gemeinsamem Frühstück, nach welchem alle gemeinsam das Haus verließen und ich die Kinder zur Schule und in den Kindergarten gebracht habe. Danach hatte ich einige Stunden zur freien Verfügung, in der ich einen Schwedischkurs besucht habe, neue Freunde treffen konnte aber auch einmal die Woche gebügelt, einmal geputzt habe und welche immer viel zu schnell vorüber waren. Rosa au pair in schweden

Nachmittags habe ich die Kinder nacheinander wieder abgeholt und mit ihnen die Zeit mit Backen, Lesen, Spielen und Basteln verbracht (und in welcher ich von den Kindern unglaublich viel von meinem eigenen Einsatz zurückbekommen habe), bis die Eltern nach Hause kamen und gemeinsam das Abendessen zubereitet und gegessen wurde. Die Wochenenden hatte ich immer zur freien Verfügung und hatte somit die Möglichkeit, viel zu erleben.

Rosa au pair in schweden

Es ist schön zu wissen, in diesem Jahr viel über Schweden gelernt zu haben:

Ich habe das Land Schweden durch eine Reise nach Kiruna, nach Visby und durch Ausflüge in der Umgebung kennengelernt und habe schwedisch gelernt (das wahrscheinlich erstaunlichste von allem, da es scheint, als wäre die Sprache mir „zugeflogen“)

Rosa au pair in schweden

Vielleicht noch wichtiger ist jedoch, dass ich die schwedische Kultur durch das Leben in einer schwedischen Familie und durch den schwedischen Jahreslauf mit Kräftskiva (Krebsfest) im August, Jul (Weihnachten), Påsk (Ostern), Valborg (Fest in der Nacht zum ersten Mai), den schwedischen Nationaltag am 6. Juni und Midsommar (das Mittsommernachtsfest im Juni) kennenlernen durfte.

Rosa au pair in schweden

Ich persönlich habe bemerkt, wie wertvoll solche Erfahrungen und Erlebnissen im eigenen Leben sind – das „sich Durchschlagen“ durch glückliche und schlechte Tage, wodurch man in seiner Persönlichkeit wächst (und in welchem man unglaublich viel über sich selbst lernt).

Nach meinem Auslandsjahr in Schweden bin ich ein Mensch, welcher ein neues Leben kennengelernt hat, wunderbare und nützliche Erfahrungen machen durfte, die mir nun niemand mehr nehmen kann und welcher weiß, wie wichtig es ist, Ziele und Wünsche in die Wirklichkeit umzusetzen.

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo.Mi.Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo.Mi.Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback

Cookie Einstellungen
Cookies erleichtern uns die Bedienfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Infos