auslandprogramme weltweit
Schottland

lara au pair in schottland

Mein Jahr als Au Pair in der Hauptstadt der Kilts und Dudelsäcke
Mein Name ist Lara-Maria, ich bin mittlerweile 21 Jahre alt und war ein Jahr lang als Au Pair in Edinburgh (Schottland).
Als ich mich bei MultiKultur angemeldet und meine Bewerbung losgeschickt habe, habe ich wie wild gehofft, dass ich in eine Gastfamilie nach Edinburgh kann und ich hatte Glück – ich kam nicht nur in irgendeine Gastfamilie nach Edinburgh, sie war sogar noch eine Gastfamilie wie ich sie mir besser nicht hätte wünschen können!

lara au pair in schottland

Als ich vom Flughafen von Nikki (meiner Gastmutter) und Ellie (9 Jahre) und Jonny (8 Jahre) abgeholt wurde, warteten Deutschlandfahnen und Willkommenskarten auf mich. Ich war mir unsicher wie genau alles ablaufen würde und wie die Kids mit mir umgehen würden, doch dieses Sorgen war völlig unbegründet. Ich wurde direkt herzlich in die Familie aufgenommen und Mark (mein Gastvater) sagte mir direkt am zweiten Tag, dass ich jetzt Teil der Familie sei, dass sie das immer so mit den bisherigen Au Pairs geregelt hatten und dass, wenn irgendetwas sein sollte, ich sie jederzeit anrufen sollte, selbst wenn es nachts beim Feiern sei und ich mich wegen irgendetwas unwohl fühlen sollte.

Ellie und Jonny haben sich schnell an mich gewöhnt und ich habe sie auch direkt in mein Herz geschlossen. Die beiden lieben es zu malen, kreativ zu sein und sowohl kochen als auch backen! Wir haben also Kühe aus Joghurtbechern und Eierkartons gebastelt und sie haben mich bei meinen ersten Kochversuchen unterstützt. Und das Rezept von unseren selbstgemachten Amerikanern hängt bis heute bei ihnen am Kühlschrank, auch wenn es bei ihnen „Americans“ heißt.

Natürlich gab es auch Zeiten die nicht so super waren,wenn die Kinder anstrengend waren und einen den ganzen Tag provozieren oder man sich halt doch nicht 100% wohl fühlt den Gasteltern alles zu erzählen darüber, dass man dich gerade ein bisschen nach Hause sehnt. Aber das ist wo die Freunde ins Spiel kommen.

lara au pair in schottland

Ich habe in Edinburgh eine unglaublich tolle Gruppe an Au Pairs kennengelernt von überall her. Italien, Ungarn, Nordirland, Schweden, Finnland, Frankreich, Spanien, Österreich, Süfafrika und auch viele Deutsche. Es ist toll sich darüber austauschen zu können ob man alles richtig macht und wie es anderen in ihrem Jahr als Au Pair so ergeht. Außerdem hat man immer jemanden mit dem man Dinge unternehmen kann und davon gibt es in Schottland nicht zu wenig. Im Nachhinein denke ich, dass ich hätte mehr machen sollen und meine Zeit hätte besser nutzen sollen, aber ich habe trotzdem unglaublich viel erlebt und gesehen – das Edinburgh Fringe Festival, den German Christmas Market in Edinburgh, das Beltane Fire Festival, eine Highland Tour, Arthur's Seat „erklimmen“, am MoonWalk teilnehmen, ein Rugby Spiel anschauen, das Scott Monument besichtigen, das Wallce Monument besichtigen, unglaublich viel Spaß mit meinen Mädels am Portobello Beach oder den „Meadows“ haben, Glasgow und Stirling besuchen, Urlaub mit meiner Gastfamilie in Aberfoyle, Glen Eagles und dem Center Parcs in England und noch ganz viel mehr.

Seit ich wieder da bin ist schon gut ein halbes Jahr vergangen und ich schaue immer noch mit einem riesigen Lächeln zurück! Ich habe so viel Freude in Edinburgh erlebt und es war einfach so eine unglaublich tolle Zeit mit Freunden, die ich für immer behalten werde und einem zweiten zu Hause, in dem ich immer willkommen bin. Ich denke, jeder der darüber nachdenkt diesen Schritt ins Ausland zu wagen sollte es tun, denn es ist es zu 100% wert!

P.S.: Vor ca einer Woche bin ich aus Edinburgh wiedergekommen. Ich war da und habe meine Gastfamilie besucht und es war unglaublich schön und hat sich angefühlt als wäre ich nie weg gewesen. Danke liebes MultiKultur-Team, dass ihr mir die Au Pair Zeit in Schottland ermöglicht habt und mich so unterstützt habt!

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback