auslandprogramme weltweit
Neuseeland

au pair neuseeland Julia

Ende Oktober 2014 ging es für mich los und zwar für 9 Monate als Au Pair nach Neuseeland. Rückblickend kann ich sagen, dass es die schönste Zeit meines Lebens war, ich sehr viel gelernt habe und ich diese Zeit nie vergessen werde.
Inzwischen bin ich seit 2 Wochen zu Hause und ich denke jeden Tag an meine Gastfamilie und an Neuseeland. Ich würde so schnell wie möglich wieder nach Neuseeland reisen.

Neuseeland, das Land der Kiwis, hat einen besonderen Zauber und strahlt eine besondere Faszination aus. Die Landschaften sind sehr vielseitig und wunderschön und die Menschen sind sehr freundlich, offen, herzlich und unkompliziert.

au pair neuseeland Julia

Von meiner Gastfamile wurde ich mit einer unglaublichen Gastfreundschaft empfangen und von Anfang an wie ein Familienmitglied behandelt. Ich habe mich sehr schnell in Neuseeland eingelebt und mich wie zu Hause gefühlt. Meine Gastfamilie wohnt in Queenstown, der ‘Adrenalin-Hauptstadt‘ Neuseelands. Queenstown ist wunderschön und bietet eine unermessliche Bandbreite an Abenteuern und ich habe viele davon ausprobiert.

Aufgepasst habe ich auf Tayla, welche am Anfang 9 Monate war. Morgens um 10.30 Uhr habe ich mit Arbeiten angefangen. Oft sind wir morgens in die Spielgruppe, Musikgruppe oder zum Schwimmen gegangen. Dann haben wir zusammen zu Mittag gegessen und sie hat einen Mittagsschlaf gemacht. Nachmittags sind wir in die Stadt, auf den Spielplatz oder in den Park gegangen. Abends habe ich sie dann noch gebadet bis ihre Mama gegen 18.00 Uhr nach Hause kam. Ich habe Tayla sehr schnell ins Herz geschlossen und es hat mich immer gefreut, mit ihr Zeit zu verbringen und mich um sie zu kümmern.

Ich habe schnell Freundschaften geschlossen, auch mit anderen Au Pairs, und meine freien Tage nutze ich hauptsächlich zum Reisen, so dass ich sehr viel von Neuseeland gesehen habe.

au pair neuseeland Julia

Eines meiner Highlights war mein ‘BungyJump‘ (Bungy-Sprung) und ‘Skydive‘ (Fallschirm-Sprung) in Queenstown, aber auch meine 2-wöchige Reise über die Nordinsel, Ski fahren in Queenstown, Kajak fahren im Abel Tasman Park und die ‘Kiwi Spotting Tour‘ auf Stewart Island, bei der ich 6 Kiwi Vögel in freier Laufbahn gesehen habe.

Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt in meiner Gastfamilie und in Queenstown, hatte aber vor Weihnachten schon etwas Heimweh. Weihnachten ist einfach ganz anders als bei uns, es ist Sommer und man feiert am Strand und deshalb ist man nicht in wirklich in Weihnachtsstimmung. Dennoch habe ich ein wunderschönes Weihnachtsfest mit meiner Gastfamilie gefeiert.

Englisch kann ich jetzt fließend sprechend und ich bin viel erwachsener, selbstständiger und selbstbewusster geworden.

Der Abschied von meiner Gastfamilie, vor allem aber von Tayla, fiel mir sehr schwer und es sind einige Tränen geflossen.

Meine Zeit in Neuseeland war einfach unbeschreiblich schön. Ich sehe Neuseeland als meine zweite Heimat und werde bald wieder ans Ende der Welt reisen, um meine Gastfamile zu besuchen.

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

100% Pure New Zealand Specialist Bronze 2017 Logo

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback