auslandprogramme weltweit

Tanja au-pair in Island

Dass Island ein wunderschönes und atemberaubendes Land ist, wusste ich schon, bevor ich Ende September 2013 für einige Monate dorthin aufgebrochen bin, aber das es mich so sehr faszinieren würde, habe ich nun wirklich nicht geahnt. Nachdem ich letztes Jahr die Schule beendet habe, zog es mich ins Ausland. Ich musste nicht lange überlegen, wo es denn hingehen sollte, da ich nach einem Urlaub in Island beschlossen hatte, irgendwann für längere Zeit wiederzukommen, um Land und Leute intensiver kennenzulernen. Für ein Au Pair Programm habe ich mich entschieden, weil mir Arbeit mit Kindern schon immer sehr viel Spaß gemacht hat.

Mir wurde eine super nette Gastfamilie in einer kleinen Stadt im Osten Islands vermittelt, die ein Au Pair für neun Monate suchte. Meine Gastfamilie bestand aus meinen Gasteltern, meiner 21-jährigen Gastschwester, meinem 18-jährigem Gastbruder und 15-jährigen Zwillingen (ein Mädchen und ein Junge). Es handelt sich also offensichtlich um eine eher ungewöhnliche Au Pair Gastfamilie. Meine 15-jährige Gastschwester leidet jedoch unter einem Syndrom, so dass sie sich jünger verhält, als sie ist und besonders viel Aufmerksamkeit erfordert. Da meine Gastmutter momentan sowohl arbeitet als auch ein Fernstudium absolviert, benötigte sie Hilfe im Haushalt und der Betreuung der jüngsten Tochter.

Zu meinen Aufgaben zählte vormittags Wäsche waschen, einkaufen, Mittagessen kochen, staubsaugen und ggf. wischen. Nachmittags habe ich mich dann mit meiner Gastschwester beschäftigt. Ich habe ihr dabei geholfen, das oft in ihrem Zimmer herrschende Chaos zu bewältigen, wir haben zusammen gestrickt, gelesen, gemalt, Fahrradtouren gemacht, Kartenspiele gespielt und im Garten gespielt. Im Winter konnten wir natürlich super Schneemänner bauen, rodeln gehen, Schneeballschlachten machen und sogar auf dem Hof Schlittschuh fahren.

An den Wochenenden hatte ich so gut wie immer frei und habe mit einer meiner Freundinnen (auch ein deutsches Au Pair in unserem Ort) sehr viel unternommen. Wir sind sehr viel wandern gegangen. Obwohl ich, bevor ich nach Island gekommen bin, überhaupt kein Wanderfan war, haben mir unsere Wanderungen mit der ortsansässigen Wandergruppe sehr viel Spaß gemacht. Außerdem sind wir viel ins Schwimmbad gegangen und haben uns Konzerte angeguckt.

Ich habe mich in meiner Gastfamilie und meinem Gastland sehr wohlgefühlt und wurde von Anfang an sehr gastfreundlich aufgenommen. Besonders schön fand ich, dass meine Gastfamilie hin und wieder Ausflüge mit mir unternommen hat und ich mich dadurch wie ein Teil der Familie gefühlt habe. So sind wir zum Beispiel über Ostern in den Norden von Island zum Skifahren gefahren oder haben die Familie meiner Gastmutter besucht.

Natürlich habe ich auch mal ein bisschen Heimweh bekommen, besonders kurz vor Weihnachten und nachdem meine Eltern mich besucht hatten, aber das hatte sich dann auch schnell wieder gelegt. Nachdem meine Au Pair Zeit im Juni dann vorbei war, habe ich zusammen mit meiner Freundin eine 5-wöchige Rundreise um Island gemacht. Das war eine super Erfahrung und wir haben so viel von diesem wunderschönen Land gesehen wie kaum ein Isländer. Das Beste war aber eigentlich das Gefühl nicht in einem fremden Land zu reisen. Da wir sehr viel der Sprache verstehen und sehr viel über die Kultur kennengelernt haben, konnten wir Touristen, die wir auf unserer Reise getroffen haben, oft Fragen beantworten und Tipps geben. Wir haben uns schon fast wie Einheimische gefühlt. Alles in allem waren diese zehn einhalb Monate, die ich in Island verbracht habe, eine super Erfahrung. Ich kann jedem nur raten, über den eigenen Schatten zu springen und für einige Zeit mehr oder wenig selbstständig im Ausland zu leben.

Und natürlich kann ich Island wärmstens empfehlen. Ich habe mich in dieses Land mit seinen ausgesprochen freundlichen und unkomplizierten Menschen verliebt und weiß jetzt schon, dass ich sehr bald wiederkommen werde.

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback