auslandprogramme weltweit

Katharina au pair Island erfahrungsbericht

Im August 2016 hat es mich für acht Monate nach Island verschlagen. Ich habe mich für Island entschieden, weil noch kaum jemand aus meinem Familien- und Bekanntenkreis dort war und ich etwas ganz Neues entdecken wollte. Ich kann auch sagen, dass es definitiv die richtige Entscheidung gewesen ist.

Nachdem ich meine Bewerbung an MultiKultur geschickt hatte und nach nicht allzu langer Wartezeit auch schon einen Familienvorschlag zugesandt bekommen hatte, habe ich sofort ein Skype-Gespräch geführt. Ich wusste vom ersten Augenblick an, dass das die richtige Familie für mich sein würde und nachdem wir uns füreinander entschieden hatten, ging alles richtig schnell. Vier Wochen später saß ich schon im Flieger auf dem Weg in mein neues Abenteuer. Mein neuer Wohnort für diese Zeit war Grindavík, ein kleiner Ort direkt bei der Blauen Lagune. Ich habe bei einer Familie mit drei Kindern gewohnt. Die Kinder, zwei Mädchen und ein Junge, waren sechs, dreizehn und siebzehn Jahre alt, wobei der siebzehnjährige Sohn Autist war.

Ich konnte nicht wirklich einschätzen, was mich erwarten würde, da ich davor noch nie mit autistischen Menschen gearbeitet hatte. Hinzu kam auch noch, dass der autistische Junge nicht sprechen konnte, weshalb es zu Beginn eine Herausforderung war, mich mit ihm zu verständigen bzw. ihn zu verstehen. Dank der tollen Unterstützung meiner Gasteltern, habe ich mich aber sehr schnell zurechtgefunden und bin sehr gut mit ihm zurechtgekommen. Es war wirklich eine Bereicherung in die Welt des Autismus einzutauchen und ich habe nicht nur meinen Horizont erweitert, sondern bin auch über mich selbst hinausgewachsen. Ich wurde von meiner Gastfamilie überhaupt sehr herzlich in die Familie aufgenommen und vor allem meine Gasteltern haben sich stets darum bemüht, dass ich mich wohl und heimelig fühle.

Meine Gastfamilie ist mir wirklich sehr ans Herz gewachsen! Ich habe auch ganz viele andere Au Pairs kennengelernt und einige wurden zu richtig guten Freundinnen! Wir haben gemeinsam an den Wochenenden unvergessliche Ausflüge, Touren oder Roadtrips gemacht und versucht, so viel wie möglich zu sehen, wie zum Beispiel die schwarzen Strände, unzählige Wasserfälle und Geysire. Wir haben uns auch kostspieligere Dinge wie eine Vulkantour gegönnt. Island bietet wirklich eine atemberaubende Landschaft, die es zu erkunden auf jeden Fall lohnt! Ich war vom ersten Moment an begeistert von der Landschaft, die sich als sehr vielfältig erwies. Es gleicht wirklich kein Fleck dem anderen. Mein persönliches Highlight waren die Nordlichter, die ich dort zum ersten Mal gesehen hatte. Beeindruckend waren auch die vielen atemberaubenden Sonnenuntergänge und unglaublich war auch das wechselhafte Wetter, das so manchmal für Überraschungen sorgt. Aber nicht nur das Land sondern auch das Volk hat mich begeistert.

Die Isländerinnen und Isländer sind wirklich freundliche, offene, spontane und lustige Menschen und Familie hat hier einen hohen Stellenwert. Es war spannend den Lebensstil, Gewohnheiten und Traditionen sowie das Land und seine Leute kennenzulernen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde ich auch ziemlich schnell mit der isländischen Sprache vertraut und habe auch mit Freude Sprachkurse besucht, weil es mich gereizt hat, selbst isländisch sprechen zu können. Mein Auslandsaufenthalt hat mich auf jeden Fall sehr bereichert, meine Blickwinkel erweitert und mich positiv verändert. Ich habe so viele einzigartige und unglaubliche Erfahrungen gemacht und einmalige Dinge erlebt, an die ich mich stets mit voller Freude erinnern werde. In diesen acht Monaten habe ich ein zweites Zuhause gefunden und mich wirklich rundum wohl und angenommen gefühlt.

Meine Auslandszeit ist so schnell verflogen und es fiel mir schwer „Auf Wiedersehen“ zu sagen, aber Island hat mich sicherlich nicht zum letzten Mal gesehen. Das Land und seine Leute haben mich für sich gewonnen. Abschließend möchte ich auch noch einen Dank an MultiKultur richten! Die Agentur hat mich von Anfang an begleitet und unterstützt und sich stets nach meinem Wohlergehen erkundigt.

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback