auslandprogramme weltweit
Au Pair USA

au pair in den usa - thorid

Ein Jahr Au pair, ein Jahr USA, ein JAHR ist einfach schon vorbei! Die Zeit ist so unglaublich schnell vergangen! Besonders als endlich der Frühling kam und der lange, kalte Winter ein Ende fand, schienen die Tage nur so zu verfliegen...

Ich habe in diesem Jahr so viele schöne und spannende Dinge erlebt, bin ganz viel gereist und selbst aus der ein oder andere schwierigen Situation, die ganz sicher zu der „Au pair- Erfahrung“ dazugehört, bin ich bestimmt nur gestärkt hervorgegangen.

au pair in den usa - thorid

Ich habe auf zwei Jungen im Alter von zwei und vier Jahren aufgepasst, die mir im Laufe des Jahres so sehr ans Herz gewachsenen sind, dass es mir am Ende sehr schwergefallen ist, zu gehen. Aller Anfang ist schwer, aber je länger ich mit meiner Gastfamilie gelebt habe, desto offener und vertrauter ist unser Verhältnis geworden und desto mehr Verantwortung haben sie mir übergeben. Das „Au pair- Sein“ war also irgendwann nicht nur ein Job, mit dem ich nach 9 Stunden Arbeit am Tag fertig war. Ich habe angefangen mit meiner Gastfamilie zu leben und bin ein Teil der Familie geworden.

Die Kinder und ich waren ziemlich schnell ein Team, was den Alltag um einiges einfacher gemacht hat. Es hat mir richtig Spaß gemacht mit den beiden zu basteln und zu malen, wir waren jeden Tag draußen (egal bei welchem Wetter), waren am See oder im Wald spazieren, sind auf den Spielplatz oder in den Pool gegangen. Und manchmal haben wir auch einfach ganz faul im Garten gelegen, haben gelesen oder eine Rennstrecke für Autos gebaut.

au pair in den usa - thorid

Als ich in die Familie gekommen bin, konnte der Jüngere der Beiden weder sprechen noch richtig laufen. Es war so schön zu sehen, wie sich die Beiden im Laufe des Jahres entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Außerdem hatten mich meine Gasteltern gebeten ihren Kindern Deutsch beizubringen, was erstaunlich gut geklappt und mich dann ein bisschen stolz gemacht hat.

Meine Gastfamilie wohnt ganz im Norden von New Jersey, was recht nah an NYC liegt, sodass mir nie langweilig geworden ist, da es, wenn nicht in New Jersey, dann in NYC, immer etwas zu tun und zu unternehmen gab. Durch die Cluster (Gruppe von Au pairs in einer Region) hatte ich überhaupt keine Schwierigkeiten Kontakt mit anderen zu schließen und da wir aus allen Teilen dieser Welt kamen, hat es das Ganze noch aufregender und interessanter gemacht.

Während meines Auslandsaufenthaltes hat MultiKultur mich immer super unterstützt, sodass ich mir sicher sein konnte Hilfe zu bekommen, wenn ich sie brauchte. Besonders gut gefallen haben mir die E-mails mit den tollen Bastelideen und Rezeptvorschlägen zu jeder Jahreszeit.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich jeder Zeit wieder meinen Koffer packen und mich in das Abenteuer Au pair stürzen würde. Es ist einfach eine unvergessliche Erfahrung!

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback