auslandprogramme weltweit
Au Pair USA

au pair in den usa - anne

“Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.
–Mark Twain-

au pair in den usa - anne

Schon als Teenager habe ich von einem AuPair Aufenthalt in den USA geträumt. Nach Beendigung meines Studiums war ich dann endlich mutig genug meinen Traum in Realität umzusetzen. So startete ich schließlich die Suche nach einer Agentur, die meinen AuPair Aufenthalt möglich machen sollte. Im Internet stieß ich schnell auf unzählige Austauschorganisationen, von denen mir MultiKultur am besten gefiel. Meine Bewerbung bei MultiKultur verlief problemlos, schnell und einfach. Bei jeglichen Fragen wurde mir sofort geholfen und alle Mitarbeiter, mit denen ich in Kontakt war waren stets freundlich und hilfsbereit. Auch bei der Beantragung des Visums erhielt ich hilfreiche Informationen und Tipps.

au pair in den usa - anne

Im Dezember 2013 war es endlich soweit. Mein Visum war genehmigt, Flüge gebucht und es konnte endlich losgehen. Der Abschied von Freunden und Verwandten fiel natürlich schwer, jedoch überwiegte die Freude, dass es endlich losging. Nach einem 8 stündigen Flug landetet ich schließlich in New York, wo ich schon am Flughafen auf andere AuPairs traf. Das Hotel war direkt in Manhattan gelegen, sodass nach den Trainingsstunden immer noch Zeit blieb die Stadt zu erkunden. Auch die Trainingsstunden waren selten langweilig. Es wurde stets für Abwechslung gesorgt und uns wurden hilfreiche Informationen rund ums AuPairleben und über Amerika gegeben.

au pair in den usa - anne

Am Ende der Woche ging es weiter zu meiner Gastfamilie. Für mich ging es nach Chicago, wo ich ein einjähriges Mädchen betreuen sollte. In Chicago wurde ich am Flughafen von meinem Gastvater und meinem Gastkind herzlich empfangen. Auf dem Weg zu meinem neuen amerikanischen zu Hause war ich sprachlos. Die Nachbarschaft in der ich das nächste Jahr verbringen sollte war wunderschön, mit großen Häusern und gepflegten Vorgärten, wie man sie aus amerikanischen Filmen kennt. Am Abend traf ich dann schließlich auch auf meine Gastmutter. Meine Gasteltern waren super lieb, wodurch sich meine Nervosität legte.au pair in den usa - anne

Auch mein Gastkind hatte glücklicherweise keinerlei Ängste mir gegenüber. Meine erste Nacht in der Gastfamilie war ungewohnt und fremd, jedoch lebte ich mich schnell in meiner neuen Umgebung ein. Auch auf andere AuPairs traf ich bereits wenige Tage nach meiner Ankunft. Heute, 2 Wochen nach meiner Rückkehr, kann ich sagen, ich habe in meinem Jahr Freunde fürs Leben aus den verschiedensten Ländern der Welt gewonnen und ich kann es kaum abwarten sie alle in ihren Heimatländern zu besuchen und neue Kulturen zu erkunden.

au pair in den usa - anne

Mein Tagesablauf war relativ einfach. Ich arbeitete Montag bis Freitag, von 8:00 bis 17:00 Uhr. Am Morgen bereite ich Frühstück für mein Gastkind und mich zu und machte sie fertig für den Tag. Die Vormittage im eisigen Winter in Chicago verbrachten wir in Indoor-Playgrounds, Spielcafes, in der Bücherei, Indoor-Pools oder einfach zu Hause. Einmal in der Woche gingen wir zur Storytime in der Bibliothek, in der wir immer auf andere Mütter, AuPairs und Kinder im gleichen Alter meines Gastkindes trafen. Auch Playdates mit anderen AuPairs fanden oft statt. Im Sommer verbrachten wir sehr viel Zeit im Schwimmbad, auf Spielplätzen oder auch im Zoo. Zur Mittagszeit hieß es dann immer Essen kochen. Von mir wurde nie erwartet komplizierte Mahlzeiten für mein Gastkind zu zubereiten. Spaghetti mit Tomatensoße, einfaches Rührei oder Pfannkuchen waren vollkommen ausreichend.au pair in den usa - anne

Während mein Gastkind nach dem Mittagessen ihren Mittagsschlaf machte, hatte ich Zeit ihre Wäsche zu waschen, etwas aufzuräumen und mir selbst eine kleine Pause zu gönnen. Den restlichen Nachmittag verbrachten wir dann meist zu Hause, lasen Bücher, spielten mit Bauklötzen oder unternahmen Spaziergänge. Am Abend half ich meinem Gastvater oft bei der Zubereitung des Abendessens.

Natürlich war die Arbeit mit einem Kleinkind nicht immer einfach, vor allem im langen Winter in Chicago.

au pair in den usa - anne

Es gab Höhen und Tiefen aber ich habe meine Arbeit immer geliebt und nach einem stressigen und anstrengenden Tag kam auch immer wieder ein entspannter Tag mit viel Freude und Lachen.

au pair in den usa - anne

Meine freien Wochenenden verbrachte ich oft mit Freunden in Downtown Chicago, im Kino, oder einfach bei Spieleabenden. In meinen Urlaub versuchte ich möglichst viel von Amerika zu sehen. Ich reiste viel mit anderen AuPairs und unternahm sogar eine kleine Kreuzfahrt, von der ich ewig geträumt hatte.

Meine Gasteltern bezeichne ich heute als meine Freunde. Während meines ganzen Jahres waren sie immer für mich da, haben sich stets darum bemüht mir ein unvergessliches Jahr zu bereiten und haben mich als Familienmitglied in Ihre Familie integriert.

au pair in den usa - anne

Selbstverständlich gab es hin und wieder mal Streitpunkte, die jedoch durch Gespräche immer schnell behoben wurden. Ich bin jetzt seit fast 2 Wochen zu Hause und ich vermisse meine Gastfamilie, meine Freunde und die USA riesig. Meine Gastfamilie und ich haben sogar bereits geplant, dass sie im Januar nach Deutschland kommen.

Natürlich war es nicht immer einfach während meines Jahres, aber ich habe meine Entscheidung ein AuPair Jahr in den USA zu verbringen nie bereut! Es war eines der besten Erlebnisse meines Lebens und ich bin so dankbar für alle Menschen, die ich während meiner Zeit dort kennen gelernt habe. Ich danke MultiKultur für die außerordentliche und sehr persönliche Betreuung während meines gesamten Aufenthaltes. Ich hätte mir keine bessere Agentur vorstellen können.

Ich kann jedem, der über ein AuPair Jahr in den USA nachdenkt nur raten: TRAUT EUCH! Es ist eine Erfahrung, die ihr nie vergessen werdet!

weitere Erfahrungsberichte

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Wir helfen dir gerne weiter

Mo. - Do. 10:00-17:00 Uhr
Fr. 10:00-15:00 Uhr

Katalog

Feedback